06181/25 30 03 | Kontakt | FAQ

Sie sind hier:  praxis institut südWorkshops  „Wie der bissige Wolf das hilflose Küken zu schützen versucht“ | Psychodramatische Teilearbeit mit Tierfiguren bei unsicher und desorganisiert gebundenen Kindern | Onlineworkshop!

„Wie der bissige Wolf das hilflose Küken zu schützen versucht“ | Psychodramatische Teilearbeit mit Tierfiguren bei unsicher und desorganisiert gebundenen Kindern | Onlineworkshop!

Datum: 23. – 24.04.2021 | Ort: online | Kursnummer: FW21_H02 | Kosten: 240,00 EUR | Kursleitung: Alfons Aichinger

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie zu Änderungen im Seminarablauf kommen kann. Im Rahmen der jeweils gültigen Corona-Verordnungen werden wir zum Schutz der Gesundheit aller Beteiligten gegebenenfalls Seminare mit kleineren Gruppen, kürzeren Präsenzzeiten oder als Blended-Learning-Format anbieten. Über Änderungen werden Sie jeweils so früh wie möglich informiert. Falls Sie vor Ihrer Anmeldung genauere Informationen wünschen, kommen Sie gerne auf uns zu.

Pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten, Lehrkräfte, Bezugspersonen in Heimen, Berater*innen oder Therapeuten*innen haben mit Kindern zu tun, die übermäßige Nähe und Aufmerksamkeit erzwingen, sich abweisend geben oder sich provokativ und aggressiv verhalten. Und sie lösen en sprechende Reaktionen bei den Erwachsenen aus: sie abzuschütteln, sich abzuwenden oder in einen Machtkampf einzutreten. So kommt es auch in diesen Erwachsenen-Kind-Beziehungen zu einer Wiederbelebung früherer Bindungsmuster. Es ist sehr schwer, sich diesem Sog zu entziehen, nicht komplementär zur Bindungsstrategie des Kindes zu reagieren und damit zu wiederholen, was das Kind an Bindungserfahrung bisher gemacht hat.

In diesem Online-Seminar wird zunächst über die  Teilearbeit mit Tierfiguren aufgestellt, wie die verschiedenen Bindungsstile: sicher gebunden, unsicher-ambivalent, unsicher-vermeidend und desorganisiert gebunden, entstehen und zu welchen inneren Arbeitsmodelle sie führen.   Videos aus Seminaren zeigen dann, wie bei den verschiedenen Bindungsstilen über die Teilearbeit das Kind, die Eltern und Bezugspersonen das Bindungsverhalten verstehen lernen  und für eine Mitarbeit gewonnen werden. Außerdem wie über das Psychodramatische Symbolspiel mit dem Kind und mit  der Familie  eine korrigierende Bindungserfahrung ermöglicht wird. Es wird zwischen Einführung in den jeweiligen Bindungsstil in einer Videokonferenz, Filmen von Spielsequenzen (die über einen Zeitraum von 4 Wochen zur Verfügung gestellt werden), und Diskussionen in der Videokonferenz gewechselt.

Die Teilnahme an diesem Seminar setzt Vorkenntnisse und Erfahrungen in der Teilearbeit mit Tierfiguren und im Symbolspiel mit Kindern voraus. Das Seminar richtet sich deshalb nur an die Absolventinnen und Absolventen der Ausbildung in systemischer Kinder-und Jugendlichentherapie, der Seminarreihe zur Teilearbeit mit Tierfiguren sowie von Ausbildungen zum Psychodrama mit Kindern.

Seminarzeiten:
jeweils 9.00 - 16.30 Uhr

Ort:
online - den Einwahllink schicken wir Ihnen rechtzeitig zu

Max. TN-Zahl i. d. R.:
14


Alfons Aichinger

Dipl.-Psychologe, Dipl.-Theologe, Psychologischer Psychotherapeut, Supervisor DGSv

Seit über 30 Jahren Weiterbildungsleiter und Supervisor am Moreno Institut Stuttgart und Szeneninstitut Köln. Ausbildung in Psychodrama, klientenzentrierter Psychotherapie (GwG), Weiterbildung in systemischer Therapie und Hypnotherapie. Über 36 Jahre Leiter der Psychologischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der Caritas Ulm, freiberufliche Fort-und Weiterbildungsseminare zum Kinderpsychodrama.

Veröffentlichungen: A.Aichinger/W.Holl: Gruppentherapie mit Kindern 2010, VS Verlag | A.Aichinger: Resilienzförderung mit Kindern 2011, VS Verlag | A.Aichinger: Teilearbeit mit Kindern in der Einzel-und Familientherapie 2012, VS Verlag.

Weitere Informationen und Kontakt: www.psychodrama-kinder.de  



Zurück

PDF des Inhalts dieser Seite