Sie sind hier:  praxis institut südWorkshops  Kinder psychisch kranker Eltern

Kinder psychisch kranker Eltern

Datum: 04. – 05.11.2019 | Ort: Hanau | Kursnummer:

FW19_11H

| Kosten: 240,00 EUR | Kursleitung: Dr. med. Ingrid Ehrich und Stephanie Kämmerer

Chancen und Grenzen professioneller Hilfe im Familiensystem aus der systemischen Perspektive

Durch den vermehrten Anstieg psychischer Erkrankungen in unserer Gesellschaft entstehen zunehmend Hilfsangebote für die als Hochrisikogruppe eingestuften Kinder psychisch kranker Eltern. Doch was brauchen betroffene Eltern, um ihren Kindern und der Familie entsprechende Angebote zu ermöglichen? Was bedeutet es, psychisch krank zu sein und trotzdem Kinder zu haben? Welche Schuld- und Schamgefühle wirken und wie geht es Kindern, die mit einem psychisch kranken Elternteil aufwachsen? Welche Ansatzpunkte gibt es, mit den psychisch kranken bzw. verletzlichen Eltern, den Partnern oder Angehörigen in Kontakt zu kommen? Und wo sind Grenzen des Helfersystems? 

Inhalte:

  • Häufige psychische Erkrankungen, wie äußern sie sich im Alltag?
  • Was bedeutet eine psychische Erkrankung für Eltern und welche Auswirkungen hat es auf die Kinder (Colpingstrategien)?
  • Welche Zugangsmöglichkeiten gibt es zu betroffenen Familien?
  • Wie sehen systemische Interventionen aus?
  • Rolle und Bedeutung der Angehörigen und der Angehörigenarbeit
  • Grenzen und Arbeiten mit Familien im Zwangskontext
  • Eigenes Rollenverständnis in der Arbeit mit betroffenen Familien.
  • Was macht das Thema mit mir als Fachkraft? Welche persönliche Haltung, welche Bezüge und Erfahrungen habe ich selbst dazu? 

Methoden:
Impulsvorträge, Fallbesprechungen, Kleingruppenarbeit und Rollenspiele, Demonstration von systemische Methoden und systemisch-ressourcenorientierte Ansätze zum Kennenlernen.

Zielgruppe:
Pädagogische Fachkräfte aus der Jugendhilfe und dem Gesundheitswesen, die an der Schnittstelle mit betroffenen Familien arbeiten.

Seminarzeiten:
10.00 - 17.30 Uhr / 9.00 - 16.30 Uhr

Ort:
Hanau, praxis institut für systemische beratung - die Wegbeschreibung können Sie hier herunterladen.....

Max. TN-Zahl i. d. R.:
16 - 22

Von der Hessischen Landespsychotherapeutenkammer (LPPKJP) mit 16 Fortbildungspunkten akkreditiert!


Dr. med. Ingrid Ehrich

Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Systemische Supervisorin, Coach und Organisationsberaterin (DGSF), Systemische Beraterin (DGSF), Studium der Humanmedizin in Frankfurt a.M., Ausbildung in tiefenpsychologischer Psychotherapie, Zusatzausbildung Verhaltenstherapie

Seit 1988 psychiatrische Tätigkeit im klinischen Bereich (Universitätsklinikum Frankfurt, Klinikum Hanau), seit 2001 in leitender Position. Langjährige Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen mit Psychosen, Depressionen, schweren Persönlichkeitsstörungen und Suchterkrankungen sowohl im Rahmen von langfristiger Begleitung bei schwerer chronischer Erkrankung als auch im Rahmen von Kriseninterventionen oder Zwangskontexten. Weiterbildung in Qualitätsmanagement und Führungskräfteentwicklung. Besondere Schwerpunkte: Fallsupervision, Teamentwicklung, Entwicklung von Qualitätsstandards, Coaching für Führungskräfte.

Weitere Informationen und Kontakt: Hanau | eMail: ingridehrich@gmx.de

Stephanie Kämmerer

Dipl.-Sozialarbeiterin (FH), Systemische Beraterin, Coach und Supervisorin (DGSF), Lehrende in Beratung und Therapie (i.A. DGSF)

Verwaltungshintergrund, Studium der Sozialen Arbeit mit dem Schwerpunkt ambulante und stationäre Jugendhilfe. Langjähriger ASD-Hintergrund, Weiterbildungen in Mediation, ZRM und Biographiearbeit. Mehrjährige Erfahrung in Beratung für Fach- und Führungskräfte aus sozialen Organisationen und Stiftungen. Selbständig in Beratung/Coaching und Supervision sowie Fort- und Weiterbildung.

Weitere Informationen und Kontakt:  Hanau | Tel.: 01 77 / 680 46 21 | eMail: info@gemma-hanau.de | www.gemma-hanau.de



Zurück