Das Lernen geht weiter, nun auch wieder mit Präsenzveranstaltungen…

In immer mehr Bereichen kehrt langsam der Alltag zurück. Auch unser Institut wird schrittweise wieder mit Präsenzveranstaltungen beginnen. Dabei gelten für uns nicht die gleichen Regeln wie für Schulen und Hochschulen, sondern in jedem Bundesland müssen unterschiedliche Vorgaben für Weiterbildungs-Einrichtungen eingehalten werden.
Die aktuell gültigen Verordnungen finden Sie im Bereich Service/Download auf unserer Webseite. 

Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Seminarbetrieb wieder aufnehmen und unsere Teilnehmer*innen bei uns begrüßen dürfen. Eure Gesundheit liegt uns dabei besonders am Herzen und wir tun alles, um Euch und uns während Eures Aufenthaltes in unseren Räumlichkeiten bestmöglich zu schützen. Dafür haben wir ein Hygiene-Konzept erarbeitet, das hier gelesen werden kann.

Wir sind uns dessen bewusst, das es für manche Teilnehmer*innen aufgrund ihrer beruflichen, familiären oder gesundheitlichen Situation noch nicht möglich sein wird, wieder bei Seminaren vor Ort dabei zu sein und andere es aus guten, persönlichen Gründen noch nicht wollen. Daher werden wir ergänzende Blended Learning Angebote zu den Präsenzveranstaltungen planen.
Die Teilnehmer*innen der einzelnen Weiterbildungen, Fachtage und Workshops werden rechtzeitig über die jeweiligen Planungen informiert. Weiterbildungs-Teilnehmer*innen finden darüber hinaus weitere Informationen im Lernmanagement-System Isyflow.

Auch unser sonstiges Angebot mit virtuellen Workshops in der Reihe „praxis lernen online“, den Videos und Vorträgen auf Isyflow und den virtuellen Räumen auf Vitero und Jitsi für Selbstlerngruppen wird weitergehen.

Nähere Infos zu allen digitalen Angeboten finden Sie hier unter praxis lernen online sowie im Lernmanagement System Isyflow im Foyer.

 

Sie sind hier:  praxis institut südWorkshops  Workshops lebendig gestalten

Workshops lebendig gestalten

Datum: 02. – 03.12.2019 | Ort: Hanau | Kursnummer:

FW19_15H

| Kosten: 240,00 EUR | Kursleitung: Eberhard Dittmann

Workshops folgen oftmals einer schon bekannten oder gleichförmigen Struktur mit Methoden, die manchmal einfach nur einschläfernd sind. Durch kreative und innovative Veranstaltungsformate ist es jedoch möglich, Dynamik unter den Teilnehmern zu entfachen. Der Königsweg liegt in der Balance zwischen klassischen Power-Point-Vorträgen und Inszenierungen der Eventagenturen. Bevor es losgeht, gilt es, den Auftrag zu klären, die Ziele festzulegen und ein Gespür für die Kultur der Gruppe zu bekommen.

Daran anknüpfend geht es um das Design des Workshops und die Art der Methoden. Hier können wir kreativ sein, Ideen entwickeln und auch an die kulturellen Grenzen des Systems stoßen. Das bedeutet, mutig zu sein und immer die Ziele vor Augen zu haben. Gestützt durch eine präzise abgestimmte Dramaturgie braucht es keinen Methodenzirkus – ganz nach dem Motto: „Weniger ist mehr!“. Gleichzeitig braucht es die innere Freiheit, den eigenen Ablauf bei Bedarf laufend anzupassen. Die Planung sollte nicht mit einem Maßnahmenplan enden, vielmehr braucht es strategische Überlegung darüberhinausgehend. 

Bei der Moderation geht es vor allem um Mut, Leichtigkeit und Lebendigkeit. Dies wollen wir auch in einem kleinen Trainingscamp ausprobieren.

Inhalte:

  • Es beginnt bevor es losgeht
  • Für den Start gibt es keine zweite Chance
  • Die Auftragsklärung
  • Das Workshopdesign
  • Kreative Methoden
  • Verschiedene Feedforward Möglichkeiten ausprobieren
  • Pep für Routineworkshops
  • Trainingscamp

Zielgruppe:
Alle, die interne oder externe Workshops planen und/oder durchführen.

Methoden: 
Wir arbeiten auf zwei Ebenen. Anhand von konkreten Vorhaben aus Ihrer Praxis kreieren wir gemeinsam Ideen und probieren diese praktisch aus. Gleichzeitig sind wir auch ein Workshop und gehen immer wieder auf die Metaebene der Reflexion.

Seminarzeiten:
10.00 - 17.30 Uhr / 9.00 - 16.30 Uhr

Ort:
Hanau, praxis institut für systemische beratung - die Wegbeschreibung können Sie hier herunterladen.....

Max. TN-Zahl i. d. R.:
16 - 22




Zurück