Das Lernen geht weiter, nun auch wieder mit Präsenzveranstaltungen…

In immer mehr Bereichen kehrt langsam der Alltag zurück. Auch unser Institut wird schrittweise wieder mit Präsenzveranstaltungen beginnen. Dabei gelten für uns nicht die gleichen Regeln wie für Schulen und Hochschulen, sondern in jedem Bundesland müssen unterschiedliche Vorgaben für Weiterbildungs-Einrichtungen eingehalten werden.
Die aktuell gültigen Verordnungen finden Sie im Bereich Service/Download auf unserer Webseite. 

Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Seminarbetrieb wieder aufnehmen und unsere Teilnehmer*innen bei uns begrüßen dürfen. Eure Gesundheit liegt uns dabei besonders am Herzen und wir tun alles, um Euch und uns während Eures Aufenthaltes in unseren Räumlichkeiten bestmöglich zu schützen. Dafür haben wir ein Hygiene-Konzept erarbeitet, das hier gelesen werden kann.

Wir sind uns dessen bewusst, das es für manche Teilnehmer*innen aufgrund ihrer beruflichen, familiären oder gesundheitlichen Situation noch nicht möglich sein wird, wieder bei Seminaren vor Ort dabei zu sein und andere es aus guten, persönlichen Gründen noch nicht wollen. Daher werden wir ergänzende Blended Learning Angebote zu den Präsenzveranstaltungen planen.
Die Teilnehmer*innen der einzelnen Weiterbildungen, Fachtage und Workshops werden rechtzeitig über die jeweiligen Planungen informiert. Weiterbildungs-Teilnehmer*innen finden darüber hinaus weitere Informationen im Lernmanagement-System Isyflow.

Auch unser sonstiges Angebot mit virtuellen Workshops in der Reihe „praxis lernen online“, den Videos und Vorträgen auf Isyflow und den virtuellen Räumen auf Vitero und Jitsi für Selbstlerngruppen wird weitergehen.

Nähere Infos zu allen digitalen Angeboten finden Sie hier unter praxis lernen online sowie im Lernmanagement System Isyflow im Foyer.

 

Sie sind hier:  praxis institut südpraxis impulsePeter's corner: Bilderbücher für Jung und Alt „Meeres Stille und Glückliche Fahrt“

„Meeres Stille und Glückliche Fahrt“

JOHANN WOLFGANG VON GOETHE und PETER SCHÖSSOW

Hanser Verlag

Ein Junge sitzt in seinem Boot. Er wirkt traurig, betrübt, fast verzweifelt. Er schaut auf das schlaff hängende Segel. Das Wasser ist spiegelglatt, der Himmel erscheint trüb.
So der Einstieg in das Bilderbuch von Peter Schössow in dem er die beiden Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe „Meeres Stille“ und „Glückliche Fahrt“ zauberhaft, magisch und berührend illustriert.
„Das Meer kann still sein und glatt, von unendlicher Ödnis, die den Seefahrer schaudern lässt. Doch schon beim ersten Lufthauch legt sich der Schauder, und richtig glücklich ist der Seefahrer, wenn Wind aufkommt, der seinem Schiff die Segel bläht.“
Dieser Text auf der Rückseite des Buches kündigt an, dass von den zwei Gesichtern des Meeres erzählt wird. Doch weit mehr: Bilder und Text zeigen die Bandbreite des Lebens auf, sie illustrieren die Verzweiflung und die scheinbare Ausweglosigkeit tiefer Krisen.
„Tiefe Stille herrscht im Wasser, ohne Regung ruht das Meer.“  In erzwungener Geduld muss der Junge in seinem Boot untätig ausharren. „Keine Luft von keiner Seite, Todesstille fürchterlich!“

Peter Schössow hat seine Bilder schlicht und ausdrucksstark komponiert. Sein Spiel mit den Farben, die fast karikaturhafte Darstellung des Jungen macht Stimmungen sichtbar, greifbar, spürbar. Besonders dann, wenn Doppelseiten ohne Text weite Projektionsflächen eröffnen!
Bevor die glückliche Fahrt beginnt fliegen sechs Möwen durchs Bild. Der Nebel lichtet sich, es hellt auf, die Sonne wird sichtbar. Der Wind frischt auf und bringt den Jungen mit seinem Boot in Bewegung. So klar und eindringlich dargestellt, dass man Freude, Hoffnung und Zuversicht mit ihm teilt! „Es naht sich die Ferne, schon seh‘ ich das Land.“ Erneut Bilder ohne Text - das Boot liegt fest am Strand, der Junge sitzt im Sand, begleitet von einem Hund, der ihm bei seiner Ankunft an Land begrüßt hat. Sein Blick ist aufs Meer gerichtet, das sich jetzt von einer ganz anderen Seite zeigt.

Ein stilles poetisches Bilderbuch. Ein kraftvolles Bilderbuch. Setzt man sich mit dem Jungen in sein Boot kann man zusammen mit ihm die verschiedenen Seiten des Meeres (des Lebens) sehen, hören, riechen und schmecken. Einfach nur als Kunstgenuss von Text und Bild - oder als Metapher zur Bewältigung einer großen Herausforderung, einer schweren Krise. Einsteigen können Kinder und Erwachsene - und dann: Glückliche Fahrt!

Peter Miller

 

P.S.: Wer das Buch online bestellen und gleichzeitig den regionalen Buchhandel unterstützen möchte, wird hier fündig: Buchladen am Freiheitsplatz, Hanau