Aktuelle Informationen bezüglich Corona

In diesem November müssen wir uns erneut auf erhebliche Einschränkungen im Alltag einstellen, um die Anzahl der Neuinfektionen mit Covid-19 dauerhaft zu reduzieren. Viele Bereiche des öffentlichen Lebens kommen zum Stillstand. Die meisten beruflichen Tätigkeiten sowie Fort- und Weiterbildung bleiben jedoch unter Einhaltung der "AHA + L" Regel und mit Hygienekonzept möglich. 

Auf der Suche nach dem richtigen Weg zwischen dem Bedürfnis nach Sicherheit, der Pflicht zum Schutz unserer Mitmenschen und dem Wunsch, zumindest einen Teil unseres Angebotes für Sie aufrecht zu erhalten, haben wir uns entschieden, Präsenzveranstaltungen weiter zu ermöglichen.

Wir beobachten dabei tagesaktuell die Entwicklungen in den Regionen in denen wir tätig sind, und sind in enger Abstimmung mit „Weiterbildung Hessen e.V.“, dem hessischen Fachverband, der im Kontakt mit der Landesregierung die Bestimmungen für den Weiterbildungsbereich zusammenfasst.

In unseren Seminaren und Workshops bleibt es dabei, dass wir unser umfangreiches Hygienekonzept mit AHA+L zugrunde legen. Zusätzlich haben wir unsere Plenumsräume mit CO2-Messgeräten und leistungsstarken Aerosolluftreinigern ausgestattet, die zusammen mit regelmäßiger Lüftung einen hohen Sicherheitsstandard gewährleisten. 

Bei Bedarf werden wir darüber hinaus auf kleinere Gruppen, kürzere Präsenzzeiten, Online- oder Blended-Learning-Formate umstellen, wenn dies zu einem sicheren und kontinuierlichen Seminarbetrieb beiträgt. Das entscheiden jeweils im Einzelfall die Seminarleitung bzw. Supervisor*innen in Abstimmung mit der Institutsleitung, wir sind in engem täglichen Austausch dazu.

Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam lernen müssen, über einige Zeit mit der Bedrohung durch das Corona-Virus zu leben. Wir wollen Präsenzveranstaltungen als Orte der Qualifizierung, der professionellen Selbstfürsorge und vielleicht auch der Auszeit von einem durch die Corona-Pandemie bestimmten beruflichen Alltag erhalten und entwickeln. Das dies gelingt, wird uns immer wieder rückgemeldet. Gleichzeitig werden wir auch all denen, die an Präsenzveranstaltungen nicht teilnehmen können oder wollen, Alternativen anbieten, um das Lernen fortzusetzen. Dafür verstärken wir in den nächsten Wochen wieder unsere Online-Seminare.

Unser leider viel zu früh verstorbene wissenschaftliche Beirat, Prof. Dr. Nossrat Peseschkian, hat häufig Sprichwort zitiert (sinngemäß, von Marie von Ebner-Eschenbach): "Den Wert von Menschen und Diamanten kann man erst erkennen, wenn sie aus der Fassung sind.“ 

Vieles ist und viele sind in diesen Wochen aus der Fassung geraten, das gilt auch für uns: Fast alles muss neu erfunden werden, das ist eine ungeheure Kraftanstrengung. Wir freuen uns über die vielen wertschätzenden und ermutigenden Rückmeldungen. Lassen Sie uns gemeinsam dazu beitragen, wichtige Werte auch in schwierigen und aufregenden Zeiten zu bewahren. Wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben, kommen Sie auf uns zu, wenn Sie Fragen, Anregungen, Rückmeldungen haben.

Herzliche Grüße im Namen des gesamten Praxis-Teams,

Peter Martin Thomas und Rainer Schwing 

Sie sind hier:  praxis institut südpraxis impulsePeter's corner: Bilderbücher für Jung und Alt "Ich bin ein Kind und habe Rechte"

"Ich bin ein Kind und habe Rechte"

ALAIN SERRES und AURÈLIA FRONTY
Nord-Süd-Verlag, Reihe unicef

Eine gelbe Schrift auf rotem Grund – umrundet von 16 Kindern, die offensichtlich aus aller Welt stammen.  Ein „Hingucker“ im Schaufenster einer Buchhandlung – da musste ich reinblättern!       
Das Buch und sein Thema hat mich seither nicht mehr losgelassen …  

 

Hände in verschiedenen Farben – auf die Handflächen sind Gesichter gemalt worden – die verbale Botschaft der ersten Doppelseite lautet: „Ich bin ein Kind mit Augen, Händen, einer Stimme, einem Herzen und mit Rechten.“ Im weiteren Verlauf des Buches werden farbenfroh und poetisch die wichtigsten der insgesamt 54 Kinderrechte, die 1989 von der Uno verabschiedet worden sind, vorgestellt. Auf 16 Doppelseiten werden die einzelnen Kinderrechte kindgerecht, prägnant und verständlich verbalisiert – die zugehörigen Illustrationen unterstützen und verdeutlichen die jeweiligen Aussagen.

So ist zum Beispiel zu lesen: „Ich habe das Recht ernst genommen zu werden – egal ob ich schwarz oder weiß – groß oder klein – arm oder reich bin – egal ob ich hier geboren bin oder anderswo.“

Fast am Ende des Buches steht folgender Text: „Ich habe das Recht all diese Recht zu haben, weil mein Land die Kinderrechtskonvention unterschreiben hat zusammen mit 192 anderen Ländern und weil ich ein Kind bin. Wann wird es so weit sein, dass jedes Kind der Welt in seinen Rechten ernst genommen wird? Morgen? Übermorgen? Erst in zwanzig Jahren?“ Auf dem zugehörigen Bild sind Kinder zu sehen, die gemeinsam in einem von Wellen umspielten Boot sitzen. Aus dem Boot heraus wächst eine zarte Pflanze.

Das letzte Bild des Buches zeigt Kinder, die bunte Drachen steigen lassen – die abschließende Botschaft lautet: „Die Kinderrechte gelten jetzt! Denn jetzt sind wir Kinder.“

 

Das Buch richtet sich an Kinder, denn für sie ist es wichtig, dass sie von ihren Rechten gehört haben.

Das Buch richtet sich jedoch in ganz besonderer Weise an uns Erwachsene, denn wir sind für die Einhaltung der Kinderrechte verantwortlich!

 

Ein Buch, das für mich das Prädikat „besonders wertvoll“ trägt!

Peter Miller

 

P.S.: Wer das Buch online bestellen und gleichzeitig den regionalen Buchhandel unterstützen möchte, wird hier fündig: Buchladen am Freiheitsplatz, Hanau