0

„Was Kinder brauchen“ oder „Bildungswurzeln – Wurzelbildung“

Kurs: Ort: Datum: ReferentInnen: Kosten:
FV17_04E

Erfurt

29.05.2017

Markus Bach
15 EUR

Mit diesem Fachvortrag mischt sich Markus Bach, Systemischer Therapeut, Lehrender für Systemische Beratung, Therapie und Marte Meo, Leiter des Marte Meo Instituts, in die vielerorts geführte Bildungsdiskussion ein. Mit einem erfrischend hinterfragenden Blick geht er der Frage nach, was Bildung tatsächlich bedeutet, mit was sich die pädagogischen Fachkräfte in ihrer täglichen Arbeit auseinandersetzen müssen und wie trotz Hindernissen nach PISA dennoch pädagogisch wertvolle Arbeit geleistet werden kann:

„Menschen bilden bedeutet nicht, ein Gefäß zu füllen, sondern ein Feuer zu entfachen.“                                                                              Aristophanes, 450 v.Chr.

Diese Worte haben an Aktualität nichts verloren! Bereits im 5. Jahrhundert v. Chr. gab es eine philosophische Vorstellung von Bildung, die es heutzutage wieder zu erlangen gilt.

Spätestens mit der Veröffentlichung der ersten Ergebnisse der PISA-Studie und der erneut entfachten Bildungs-Diskussionen kam es zur Ent-Wurzelung des eigentlichen pädagogischen Handelns — das für Bildungsprozesse notwendige „Feuer“ droht zu ersticken.

Es scheint, als verkomme das Prinzip der ganzheitlichen Bildung zu einem zeitlich vorgelagerten Pauken, einem Trainieren von Lehrplanvorgaben und einer verschulten pädagogischen Arbeit ohne Blick auf die Bedürfnisse der Kinder. Doch das ist nicht das, was Kinder und Jugendliche wirklich brauchen, um sich gut entwickeln und (heran)bilden zu können.

Der Fachvortrag lädt ein, sich kritisch mit den Folgen des PISA-Schocks auseinanderzusetzen und das eigene pädagogische Handeln neu und wohlwollend zu betrachten. Zudem ist es Markus Bach ein Anliegen, Denk- und Handlungsimpulse aus der eigenen therapeutisch-pädagogischen Arbeit aufzuzeigen, die das Feuer für einen ganzheitlichen Bildungsgedanken wieder neu anfachen dürfen.

Wir freuen uns über Anmeldung aus dem pädagogischen Feld, wobei sich Fachkräfte aus Kita, Hort und Frühförderstelle genauso angesprochen fühlen können wie pädagogische Mitarbeiter/innen und Lehrer/innen aus Schule, Schulsozialarbeit und weiterer Kinder- und Jugendarbeit.

 

Der Vortrag ist offen für alle Interessierten; für die TeilnehmerInnen und AbsolventInnen unserer Weiterbildungsprogramme ist er kostenfrei: als kleines Dankeschön und als Gelegenheit, weiterhin den Kontakt zu pflegen. Um planen zu können, bitten wir um schriftliche Anmeldung.

Zeit:
19:00 – 22:00 Uhr

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Sie können sich auf der Warteliste anmelden.

Zur Anmeldung klicken sie bitte hier oder aktivieren sie JavaScript in Ihrem Browser und laden Sie die Seite neu.

Hiermit melde ich mich für die folgende Veranstaltung an:

Die von mir angegebene Adresse ist:





Kontoverbindung:
Konto 3524 31 602
Postbank Frankfurt
BLZ: 500 100 60
IBAN: DE29 5001 0060 0352 4316 02
BIC: PBNKDEFF

* diese Felder sind Pflichtfelder


Das Buch für die
systemische Praxis

Das Methodenhandbuch von Rainer Schwing und Andreas Fryszer...

mehr

Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie

Akkreditiertes Weiterbildungsinstitut

European Association of Family Therapy (EFTA)

praxis institut für systemische beratung süd ist Mitglied der European Association of Family Therapy (EFTA)

Mitgliedschaften und Akkreditierungen