Aktuelle Informationen bezüglich Corona

In diesem November müssen wir uns erneut auf erhebliche Einschränkungen im Alltag einstellen, um die Anzahl der Neuinfektionen mit Covid-19 dauerhaft zu reduzieren. Viele Bereiche des öffentlichen Lebens kommen zum Stillstand. Die meisten beruflichen Tätigkeiten sowie Fort- und Weiterbildung bleiben jedoch unter Einhaltung der "AHA + L" Regel und mit Hygienekonzept möglich. 

Auf der Suche nach dem richtigen Weg zwischen dem Bedürfnis nach Sicherheit, der Pflicht zum Schutz unserer Mitmenschen und dem Wunsch, zumindest einen Teil unseres Angebotes für Sie aufrecht zu erhalten, haben wir uns entschieden, Präsenzveranstaltungen weiter zu ermöglichen.

Wir beobachten dabei tagesaktuell die Entwicklungen in den Regionen in denen wir tätig sind, und sind in enger Abstimmung mit „Weiterbildung Hessen e.V.“, dem hessischen Fachverband, der im Kontakt mit der Landesregierung die Bestimmungen für den Weiterbildungsbereich zusammenfasst.

In unseren Seminaren und Workshops bleibt es dabei, dass wir unser umfangreiches Hygienekonzept mit AHA+L zugrunde legen. Zusätzlich haben wir unsere Plenumsräume mit CO2-Messgeräten und leistungsstarken Aerosolluftreinigern ausgestattet, die zusammen mit regelmäßiger Lüftung einen hohen Sicherheitsstandard gewährleisten. 

Bei Bedarf werden wir darüber hinaus auf kleinere Gruppen, kürzere Präsenzzeiten, Online- oder Blended-Learning-Formate umstellen, wenn dies zu einem sicheren und kontinuierlichen Seminarbetrieb beiträgt. Das entscheiden jeweils im Einzelfall die Seminarleitung bzw. Supervisor*innen in Abstimmung mit der Institutsleitung, wir sind in engem täglichen Austausch dazu.

Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam lernen müssen, über einige Zeit mit der Bedrohung durch das Corona-Virus zu leben. Wir wollen Präsenzveranstaltungen als Orte der Qualifizierung, der professionellen Selbstfürsorge und vielleicht auch der Auszeit von einem durch die Corona-Pandemie bestimmten beruflichen Alltag erhalten und entwickeln. Das dies gelingt, wird uns immer wieder rückgemeldet. Gleichzeitig werden wir auch all denen, die an Präsenzveranstaltungen nicht teilnehmen können oder wollen, Alternativen anbieten, um das Lernen fortzusetzen. Dafür verstärken wir in den nächsten Wochen wieder unsere Online-Seminare.

Unser leider viel zu früh verstorbene wissenschaftliche Beirat, Prof. Dr. Nossrat Peseschkian, hat häufig Sprichwort zitiert (sinngemäß, von Marie von Ebner-Eschenbach): "Den Wert von Menschen und Diamanten kann man erst erkennen, wenn sie aus der Fassung sind.“ 

Vieles ist und viele sind in diesen Wochen aus der Fassung geraten, das gilt auch für uns: Fast alles muss neu erfunden werden, das ist eine ungeheure Kraftanstrengung. Wir freuen uns über die vielen wertschätzenden und ermutigenden Rückmeldungen. Lassen Sie uns gemeinsam dazu beitragen, wichtige Werte auch in schwierigen und aufregenden Zeiten zu bewahren. Wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben, kommen Sie auf uns zu, wenn Sie Fragen, Anregungen, Rückmeldungen haben.

Herzliche Grüße im Namen des gesamten Praxis-Teams,

Peter Martin Thomas und Rainer Schwing 

Sie sind hier:  praxis institut südpraxis lernen online Virtuelle Workshops

Das virtuelle Lernformat des praxis instituts süd

Nicht immer hat man die Zeit, für einen Workshop nach Hanau, Nürnberg, Mainz oder Erfurt zu fahren. In Zeiten der Covid-19-Epidemie ist es sogar sicherer zu Hause auf dem Sofa zu bleiben, um von dort interessante Inhalte präsentiert zu bekommen und sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.

Das praxis institut süd bietet daher "praxis lernen online" an. In 90-minütigen virtuellen Workshops stellen Trainerinnen und Trainer des Instituts ihre persönlichen Schwerpunkthemen vor. Anders als in den gängigen Webinaren wird dabei nicht nur eine Präsentation abgespielt, sondern es besteht die Möglichkeit für Interaktion, Dialog, Kleingruppenarbeit u. v. m. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen konkrete Ideen für ihre Praxis mit.

praxis lernen online ist ein Angebot für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Weiterbildungen des praxis instituts süd sowie für interessierte Externe.
­

Allgemeine Informationen zur Anmeldung

Teilnehmer*innen von ein- und zweijährigen Weiterbildungen beim praxis - institut süd können kostenlos an allen Workshops von praxis lernen online teilnehmen. Während des Anmeldeprozesses werden Sie aufgefordert ihre Seminarnummer einzugeben, damit die aktuelle Teilnahme einer solchen Weiterbildung überprüft werden kann. 

Alle weiteren Interessierten können sich über diese Homepage bei den Workshops anmelden. Der Teilnahmebeitrag je 90-Minuten-Workshop liegt bei 30 €. Für Workshopreihen reduziert sich die Teilnahmegebühr um mindestens 20%. 


⭐️ Kurs des Monats ⭐️ 
Jeden Monat möchten wir einen besonderen Kurs hervorheben. Dieser Kurs wird dann zum stark reduzierten Preis von 15 € angeboten.


Rücktrittsbedingungen
Wenn Sie sich vor Beginn des Online-Workshops von der Veranstaltung abmelden, können Sie sich Ihre Teilnahmegebühr für einen anderen Online-Workshop gutschreiben lassen oder sich die Gebühr - abzgl. 15 € Aufwandsentschädigung - zurückerstatten lassen.


Absage des Workshops
Wenn sich bis zwei Tage vor dem Workshop weniger als 8 Personen zu der Veranstaltung angemeldet haben, behalten wir uns die Möglichkeit vor den Workshop abzusagen. Selbstverständlich erhalten Sie dann den Teilnahmebeitrag wieder zurück.


Fragen zur Anmeldung und Nutzung von vitero für virtuelle Workshops sind unten auf dieser Seite als FAQs aufgelistet.


 

17.00 - 18.30 Uhr

Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen - Warum Netzwerkarbeit die systemische Königsdisziplin werden sollte

Rainer Schwing
17.30-19.00 Uhr

Videogestützte Online-Beratung I: In Verbindung bleiben mithilfe (vertrauter) analoger Methoden vor der Kamera

Jessica Ranitzsch / Inse Böhmig
Workshopreihe

Videogestützte Online-Beratung I+II (Zweiteilige Workshopreihe)

Jessica Ranitzsch / Inse Böhmig
17.30-19.00 Uhr

Sexualität im Erwachsenenalter - Workshopreihe Sexualität Teil 2

Oliver Wolf
17.30 - 19.00 Uhr

Eins, zwei, vier oder drei? Lösungen finden mit dem Tetralemma

Claus Dünwald
18.00-19.30 Uhr

Systemisches Denken und systemisches Erstgespräch

Peter Martin Thomas
Workshopreihe

Keine Angst vor Konflikten! Im Ernstfall sich und andere (besser) verstehen (Zweiteilige Workshopreihe)

Aglaia Hörning
17.30-19.00 Uhr

Videogestützte Online-Beratung II: In Verbindung bleiben mithilfe virtueller Tools

Jessica Ranitzsch / Inse Böhmig
9.00-16.00 Uhr

Hypnosystemische Trauerbegleitung – Ein neuer Ansatz in der Trauerarbeit

Roland Kachler
19.00 - 20.30 Uhr

⭐️ Systemische Therapie jenseits des Heilauftrags | Systemtherapeutische Verortungen im Sozial- und Gesundheitswesen nach der sozialrechtlichen Anerkennung ⭐️ - Kurs des Monats Dezember!

Tanja Kuhnert I Prof. Dr. Mathias Berg
16.00-18.00 Uhr

Reframing und Sinn des Sympoms - Übung in systemischer Grundhaltung 

Inge Liebel-Fryszer
17.00-18.30 Uhr

„Und dann bin ich wie verwandelt!“ – Über die Hüterin der Würde und andere Externalisierungen

Claus Dünwald
11.00-12.30 Uhr

Sei stark! Kreative Arbeit mit Glaubenssätzen und Antreibern

Peter Martin Thomas

Vergangene virtuelle Workshops

Kati Ahl:

  • Schulangst und Absentismus
  • Vom Gegeneinander zum Miteinander | Schwierige Elterngespräche erfolgreich führen

Martin Berger:

  • Die Biochemie des Alkohol als Grundlage für ein hilfreiches Arbeiten mit trinkenden Menschen (Teil 1 der Reihe: "Systemische und andere Beiträge zu Alkoholkonsum und darauf bezogene Beratungsaufträge")
  • Konsummotive - Von einer leidigen Defizitfrage hin zu empowernden Erkundungen (Teil 2 der Reihe: "Systemische und andere Beiträge zu Alkoholkonsum und darauf bezogene Beratungsaufträge")
  • "Nur Sie können mir jetzt noch helfen" (Teil 3 der Reihe: "Systemische und andere Beiträge zu Alkoholkonsum und darauf bezogene Beratungsaufträge")

Markus Dietrich:

  •  Kinder in hocheskalierten Elternkonflikten

Claus Dünwald:

  • Ressourcen aktivieren – Arbeiten mit der Netzwerkkarte
  • Was wir von Inspektor Columbo lernen können… – Gestalten von Abschlussinterventionen in systemischen Beratungsgesprächen
  • "Unterschiede finden, die einen Unterschied machen“ | Anregungen für praxisorientierte Fallberatungen in psychosozialen Arbeitsfeldern I & II
  • Eins, zwei, vier oder drei? Lösungen finden mit dem Tetralemma

Marika Eidmann:

  • Telefonberatung in herausfordernden Lebenssituationen
  • Stressregulierung und Selbstfürsorge in herausfordernden Zeiten

Emily Engelhardt:

  • Mit Klient*innen in Kontakt bleiben | Onlinekanäle zielgerichtet nutzen
  • Kurzfristig online beraten | Handlungsempfehlungen für die Praxis 

Andreas Fryszer:

  • Aggressive Krisen von Kindern und Jugendlichen in Jugendhilfe und Schule
  • Arbeit mit der Family-Helfer-Map

Dr. Wolfgang Geiling:

  • Kinderschutz systemisch betrachtet
  • Beratung zwischen Tür und Angel

Michael Geis:

  • Kinder psychisch kranker Eltern

Carsten Hennig:

  • Kompetenter beraten durch professionsthische Reflexion 

Aglaia Hörning:

  • Methoden in der Konfliktmoderation - learning by doing
  • Konfliktmoderation | Eine Einführung
  • Keine Angst vor Konflikten! Im Ernstfall sich und andere (besser) verstehen

Regine Kaschub:

  • Hypnosystemische Ansätze in Beratung, Therapie und Coaching

Ulf Klein:

  • Einführung in die Systemtheorie / Synergetik
  • Das Bilden »wohlformulierter Hypothesen« - Ein Übungsworkshop
  • Respektvolle Respektlosigkeit | Feinheiten der (systemischen) Gesprächsführung
  • Gruppenprozesse systemisch begleiten

Tanja Kuhnert:

  • Einführung in Grundwissen zu Trauma für Soziale Arbeit, Pädagogik und psychosoziale Beratung
  • „Störungsbilder“ systemisch betrachtet | Praktische und theoretische Impulse zur Begleitung und Beratung von Menschen mit psychischen Auffälligkeiten

Inge Liebel-Fryszer:

  • Bevor der Verstand weiß... - Systemische Arbeit mit der Emotion Angst

Dr. Uta-Kristina Meyer:

  • Einblicke in die Arbeit als Onlineberaterin: "Schön, dass du den Mut hast zu schreiben"

Wolfgang Nöcker:

  • Logik der Gefühle in Veränderungsprozessen | Wahrnehmung und Gestaltung von emotionalen Dynamiken

Dr. Daniela Sauer:

  • Das kleine 1x1 des systemischen Arbeitens in der Schule 

Rainer Schwing:

  • Verzwickte Aufträge in der systemischen Arbeit: Wie man konstruktiv ins Arbeiten kommt
  • Hypnotherapeutische Konzepte für die Systemische Arbeit
  • Liebe, Neugier, Spiel. Gefühle in Beratung und Therapie | Systemische und neurobiologische Betrachtungen. 
  • Glück ist machbar | Wie Sie Glücksmomente in Ihrem Leben vermehren.
  • Von Triangeln und Fussangeln: Zum Umgang mit verzwickten Auftrags-Situationen in der Beratung.
  • Prozessevaluation durch ideografische Systemmodellierung

Peter Martin Thomas:

  • Professional Speaking - So sprechen, dass die Botschaft ankommt
  • Weiterbildung - und dann?

Dr. Joachim Wenzel:

  • Strafrechtliche Schweigepflicht in der Beratung
  • Praxisrelevanz der Systemtheorie | Welche Perspektiven helfen mir systemisch zu arbeiten?

Oliver Wolf:

  • Sexout und dann? Wie Sexualität neu beginnen kann
  • Sexuelle Störungen systemisch betrachtet
  • Schutzkonzepte
  • Grundlagen Sexualität
  • Zweiteilige Workshopreihe zur Sexualität von Kindern und Jugendlichen sowie im Erwachsenenalter

Dr. Wolfgang Geiling und Claus Dünwald:

  • „Gut, dass ich Sie treffe. Haben Sie mal einen Moment Zeit für mich?“ – Praktische Anwendungsbeispiele der Beratung zwischen Tür und Angel

Prof. Dr. Matthias Ochs und Rainer Schwing:

  • Menschen sind komplex, wie gelingt Entwicklung und Veränderung? | Eine Einführung in die Synergetik: Was Systemiker von der Physik lernen können

Inge Liebel-Fryszer und Marika Eidmann:

  • In fordernden Zeiten: Handwerkszeug zur Stärkung, Selbstfürsorge und Achtsamkeit

Stephanie Jaschke & Dr. Joachim Wenzel:

  • Krisenberatung am Telefon in Zeiten von Corona

Tanja Kuhnert und Prof. Dr. Mathias Berg:

  • Systemische Therapie jenseits des Heilauftrags | Systemtherapeutische Verortungen im Sozial- und Gesundheitswesen nach der sozialrechtlichen Anerkennung

FAQs zur Nutzung von vitero

Wie verläuft die Anmeldung genau?

Bei kostenpflichtigen Workshops geben Sie ihre Anmeldedaten direkt auf dieser Homepage ein. Nachdem Sie die Eingaben bestätigt haben, können Sie über Paypal, Klarna oder GiroPay die Teilnahmegebühr bezahlen. Aktuelle Teilnehmer*innen einer ein- und zweijährigen Weiterbildung bei praxis - institut süd melden sich ebenso über die Homepage an, können aber kostenlos teilnehmen.
Nach der Anmeldung erhalten Sie direkt eine Bestätigungsmail mit Ihren Zugangsdaten zugesendet. 

Welche technischen Anforderungen bedeutet eine Teilnahme?

Grundsätzlich ist der Zugang einfach und es wird kein großes Equipment oder technische Kenntnisse verlangt. Dennoch einzelne Bemerkungen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten:
Vitero unterstützt nur die folgenden Browser: Google Chrome, Mozilla Firefox, Microsoft Edge und Safari. Schauen Sie, dass Sie über einen dieser Browser ins Internet gehen. 

Für störungsfreien Ton verwenden Sie am besten ein Headset (Smartphonekopfhörer mit Lautsprecher funktionieren nur teilweise). Falls Sie keines zur Verfügung haben, klappt aber auch der eingebaute Lautsprecher/Mikrofon des Computers.
In vitero selbst ist die Bedienung intuitiv. 

Bekomme ich eine Teilnahmebestätigung?
Personen, die für die Workshops bezahlen, bekommen mit der Rechnung eine Teilnahmebestätigung. 
Für Teilnehmer*innen unserer ein- und zweijährigen Weiterbildung können aktuell keine Bestätigungen ausgestellt werden. In Zeiten der Corona-Pandemie können Sie die Kurse aber für das Selbstorganisierte Lernen im Rahmen der Weiterbildung nutzen.

Bekomme ich die Folien der Referent*innen und wenn ja, wie?

Wenn Referent*innen einverstanden sind, die Folien nach dem virtuellen Workshop zur Verfügung zu stellen, finden Sie die Folien unter: praxis impulse
Außerdem sind die Folien auf unserer Lernmanagementplatform isyflow unter praxis foyer zu finden.

Gibt es Unterstützung bei Fragen?

Falls bei der Nutzung von vitero Fragen oder Probleme auftrauchen, melden Sie sich gerne per Mail bei: valentin.frangen(at)praxis-institut-sued.de
Wir helfen Ihnen gerne, sodass Sie auch digital gut Lernen können!

 

 

 

PDF des Inhalts dieser Seite