Das Lernen geht weiter, nun auch wieder mit Präsenzveranstaltungen…

In immer mehr Bereichen kehrt langsam der Alltag zurück. Auch unser Institut wird schrittweise wieder mit Präsenzveranstaltungen beginnen. Dabei gelten für uns nicht die gleichen Regeln wie für Schulen und Hochschulen, sondern in jedem Bundesland müssen unterschiedliche Vorgaben für Weiterbildungs-Einrichtungen eingehalten werden.
Die aktuell gültigen Verordnungen finden Sie im Bereich Service/Download auf unserer Webseite. 

Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Seminarbetrieb wieder aufnehmen und unsere Teilnehmer*innen bei uns begrüßen dürfen. Eure Gesundheit liegt uns dabei besonders am Herzen und wir tun alles, um Euch und uns während Eures Aufenthaltes in unseren Räumlichkeiten bestmöglich zu schützen. Dafür haben wir ein Hygiene-Konzept erarbeitet, das hier gelesen werden kann.

Wir sind uns dessen bewusst, das es für manche Teilnehmer*innen aufgrund ihrer beruflichen, familiären oder gesundheitlichen Situation noch nicht möglich sein wird, wieder bei Seminaren vor Ort dabei zu sein und andere es aus guten, persönlichen Gründen noch nicht wollen. Daher werden wir ergänzende Blended Learning Angebote zu den Präsenzveranstaltungen planen.
Die Teilnehmer*innen der einzelnen Weiterbildungen, Fachtage und Workshops werden rechtzeitig über die jeweiligen Planungen informiert. Weiterbildungs-Teilnehmer*innen finden darüber hinaus weitere Informationen im Lernmanagement-System Isyflow.

Auch unser sonstiges Angebot mit virtuellen Workshops in der Reihe „praxis lernen online“, den Videos und Vorträgen auf Isyflow und den virtuellen Räumen auf Vitero und Jitsi für Selbstlerngruppen wird weitergehen.

Nähere Infos zu allen digitalen Angeboten finden Sie hier unter praxis lernen online sowie im Lernmanagement System Isyflow im Foyer.

 

Sie sind hier:  praxis institut südpraxis lernen online Virtuelle Workshops

Das virtuelle Lernformat des praxis instituts süd

Nicht immer hat man die Zeit, für einen Workshop nach Hanau, Nürnberg, Mainz oder Erfurt zu fahren. In Zeiten der Covid-19-Epidemie ist es sogar sicherer zu Hause auf dem Sofa zu bleiben, um von dort interessante Inhalte präsentiert zu bekommen und sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.

Das praxis institut süd bietet daher "praxis lernen online" an. In 90-minütigen virtuellen Workshops stellen Trainerinnen und Trainer des Instituts ihre persönlichen Schwerpunkthemen vor. Anders als in den gängigen Online-Workshops wird dabei nicht nur eine Präsentation abgespielt, sondern es besteht die Möglichkeit für Interaktion, Dialog, Kleingruppenarbeit u. v. m. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen konkrete Ideen für ihre Praxis mit.

praxis lernen online ist ein Angebot für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Weiterbildungen des praxis instituts süd sowie für interessierte Externe. 

Einen ersten Blick in den Aufbau von vitero sowie einen unserer Workshops finden Sie hier
­

Allgemeine Informationen zur Anmeldung

Verändertes Anmeldeverfahren

Ab jetzt bekommen Teilnehmer*innen von ein- und zweijährigen Weiterbildungen die Chance, sich vorab für virtuelle Workshops anzumelden. Aus diesem Grund hat das praxis institut süd das Anmeldeverfahren geändert. 

Infos für Teilnehmer*innen
Immer montags werden neue virtuelle Workshops über das Lern-Management-System isyflow veröffentlicht. Dort können Sie sich unter 'Foyer praxis institut' im Album 'Anmeldung praxis lernen online' für die Workshops anmelden. Bitte beachten Sie dabei die Hinweise zur Anmeldung, welche in isyflow aufgeführt sind. 
Falls Sie noch keinen Zugang zu isyflow haben, melden Sie sich gerne an das Büro (mail(at)praxis-institut-sued.de).

Infos für alle weiteren Interessierten
Jeden Donnerstag werden wir virtuelle Workshops, welche noch freie Plätze haben, hier auf der Homepage veröffentlichen. 
Eine Schritt-für-Schritt Erklärung zur Anmeldung finden Sie hier.

Fragen zur Anmeldung und Nutzung von vitero für virtuelle Workshops sind unten auf dieser Seite als FAQs aufgelistet.

  
Wenn Sie nach Ihrer Anmeldung doch nicht teilnehmen können, bitten wir Sie, sich bei uns per Mail abzumelden. So zeigen Sie Solidarität mit all denjenigen, welche sich nicht mehr anmelden konnten. 

Absage des Workshops
Wenn sich bis einen Tag vor dem Workshop weniger als 12 Personen zu der Veranstaltung angemeldet haben, behalten wir uns die Möglichkeit vor den Workshop abzusagen. 

30.06.2020 von 17.00 - 19.00 Uhr | Einführungsworkshop Professionelles Coaching | Alexa Götte und Markus Rettich

30.06.2020 von 17.00 - 19.00 Uhr

Wer nähere Informationen zur Weiterbildung erhalten möchte, kann sich zu einem kostenfreien und unverbindlichen Einführungsworkshop anmelden. 

Neben Informationen zu Konzept und Inhalten der Weiterbildung wird an einem Fall gearbeitet, um unsere Arbeitsweise praktisch erfahrbar zu machen.

Weitere Informationen zu den Weiterbildungen erhalten Sie hier: Weiterbildung

Anmeldungen unter: 
vms.vitero.de/vitero/registration.htm

Alexa Götte, Dipl.-Psychologin, Systemische Beraterin, Systemische Supervisorin und Coach (DGSF, DGSV), Organisationsentwicklerin, zertifizierter Persönlichkeitscoach

Markus Rettich, Psychologe, Dipl.-Pädagoge, Systemischer Berater, Coach, Organisationsberater

01.07.2020 von 16.00 - 17.30 Uhr | Hochstrittige Eltern in Trennungs- und Scheidungsberatungen | Markus Dietrich

01.07.2020 von 16.00 - 17.30 Uhr

Die Bedürfnisse von Kindern, deren Eltern verstrickt sind in einem langjährigen, hoch eskalierten Trennungskonflikt, sind hohen Belastungen ausgesetzt. Anders als Kinder aus „normalen“ Trennungsverläufen, machen diese Kinder nicht die Erfahrung, dass ihre Eltern nach dem Ende der Auseinandersetzungen wieder in einen „normalen“ Modus kommen der es zulässt, die Bedürfnisse ihrer Kinder wahrzunehmen und ihnen gerecht zu werden. Viel eher müssen sie sich – im Sinne einer Parentifizierung – um die erschöpften Eltern kümmern oder werden unter dem dauernden Druck gehalten, sich für eine Seite entscheiden zu müssen.
In diesem Workshop soll das Feld skizziert werden, in dem die Kinder und Jugendlichen aus hochstrittigen Elternkonflikten sich zurechtfinden müssen.
Leitfragen hierfür sind:

• Was ist „Hochstrittigkeit“?
• Welche Verhaltensweisen zeigen die betroffenen Kinder und Jugendlichen?
• Wie entwickeln die andauernden Elternkonflikte ihre Wirkung?
• Was sind die Konsequenzen für die Kinder und Jugendlichen und
• Was ist hilfreich für sie?

Anmeldungen unter:
vms.vitero.de/vitero/registration.htm

Markus Dietrich, Dipl.-Pädagoge, Systemischer Berater und Familientherapeut (DGSF), Supervisior

01.07.2020 von 18.00 - 19.30 Uhr | Einführungsworkshop Systemisch Führen in Organisationen | Andreas Fryszer und Petra Girolstein

01.07.2020 von 18.00 - 19.30 Uhr

Wer nähere Informationen zur Weiterbildung erhalten möchte, kann sich zu einem kostenfreien und unverbindlichen Einführungsworkshop anmelden. 

Neben Informationen zu Konzept und Inhalten der Weiterbildung wird an einem Fall gearbeitet, um unsere Arbeitsweise praktisch erfahrbar zu machen.

Weitere Informationen zu den Weiterbildungen erhalten Sie hier: Weiterbildung

Anmeldungen unter: 
https://vms.vitero.de/vitero/registration.htm?c=50dbead7

Petra Girolstein, Dipl.-Sozialpädagogin,  M.A. Personalentwicklung, Systemische Paar- und Familientherapeutin (IFW), Supervisorin, Approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Lehrende Systemische Beratung (DGSF)

Andreas Fryszer, Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendtherapeut, Systemischer Berater/Therapeut (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung (DGSF), Lehrender für Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie (DGSF)

02.07.2020 von 8.30 - 10.00 Uhr | Bevor der Verstand weiß... - Systemische Arbeit mit der Emotion Angst | Inge Liebel-Fryszer

02.07.2020 von 8.30 - 10.00 Uhr

Unsere Emotionen (Gefühle) bewerten Wahrnehmungen und stellen schnelle vorbewusste Handlungen zur Verfügung. Bevor der Verstand weiß, hat das Gefühl gehandelt. Neben dem kognitivem „Wissen“ haben wir Menschen eine vorbewusste emotionale Landkarte, mittels derer wir bewerten und handeln. In ihr sind vorsprachliche Erfahrungen, intergenerationelles  und uraltes stammesgeschichtliches Wissen gespeichert.

Diese emotionale Landkarten stellt zeitüberdauernde stabile Kommunikationsmuster zur Verfügung.  Emotionen sind unmittelbar mit Körperreaktionen verbunden.  Die Angst sagt: Gefahr, nichts wie weg. Dabei verfügt sie über viel Energie.

In Zeiten von Corona ist die Angst sehr aktiv. Wenn wir weiter unsere Klienten betreuen, sind wir immer wieder mit Ängsten und dem Umgang mit unseren Klienten mit ihr beschäftigt. In Beratung und Therapie geht es darum, uns, unsere Kolleginnen und unsere Klienten dabei zu unterstützen, die Angst für ein gutes Leben zu nutzen statt sie zu ignorieren oder aber sich von ihr beherrschen zu lassen.

Inhalte:

  • Vertiefung theoretischer und aktueller Erkenntnisse aus der Emotionsforschung
  • Emotionen erkennen, aufgreifen
  • Funktion der Emotion: Angst
  • Wie reagieren wir in Angst ? Körpermuster beobachten und wahrnehmen.
  • Affektübertragung und Angst – über Affektlogik
  • Umgang mit emotionalem Stress (Angst) in Beratung und Therapie 
  • Regulierung  der Emotionen des Beraters /Therapeuten
  • Ein paar Ideen das Ganze online zu tun.

Anmeldungen unter:
vms.vitero.de/vitero/registration.htm

Inge Liebel-Fryszer, Dipl.-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Supervisorin (BDP), Systemische Familientherapeutin, Supervisorin und Coach (DGSF), Lehrende für Systemische Familientherapie (DGSF)

02.07.2020 von 13.30 - 15.00 Uhr | Konfliktmoderation - Eine Einführung | Aglaia Hörning

02.07.2020 von 13.30 - 15.00 Uhr

Konflikte sind für viele Menschen mit Stress und negativen Gefühlen behaftet. Gleichzeitig gehören sie zum Zusammenleben. Sie sind unvermeidbar, wenn Menschen mit unterschiedlichen Positionen aufeinandertreffen. Und sie können zudem auch Motor für Veränderung und Weiterentwicklung sein. In Zeiten von Ausgangssperre und Kontaktverbot kann Konfliktverhalten jedoch auch ungeahnte Dynamiken entwickeln….

In Beratung und Therapie, aber auch in Leitungspositionen, können wir zwischen die Stühle von Konfliktparteien geraten. Und es liegt dann an uns professionell zu reagieren, die Situation zu halten, ev. einzelne Beteiligte „zu schützen“ und dennoch mit größtmöglicher Neutralität zu moderieren – das kann herausfordernd sein…

Dieser Online Workshop gibt erste Tipps und Tricks zu Handwerkszeug und Selfcare im Bereich der Konfliktmoderation.

Anmeldungen unter:
vms.vitero.de/vitero/registration.htm

Aglaia Hörning, Bankkauffrau, Supervisorin, Schuldner- und Insolvenzberaterin (HVSV), Wirtschaftsmediatorin (D A CH), Systemische Mediatorin (DGSF), Systemische Beraterin (DGSF)

Vergangene virtuelle Workshops

Kati Ahl:

  • Schulangst und Absentismus
  • Vom Gegeneinander zum Miteinander | Schwierige Elterngespräche erfolgreich führen

Martin Berger:

  • Die Biochemie des Alkohol als Grundlage für ein hilfreiches Arbeiten mit trinkenden Menschen (Teil 1 der Reihe: "Systemische und andere Beiträge zu Alkoholkonsum und darauf bezogene Beratungsaufträge")
  • Konsummotive - Von einer leidigen Defizitfrage hin zu empowernden Erkundungen (Teil 2 der Reihe: "Systemische und andere Beiträge zu Alkoholkonsum und darauf bezogene Beratungsaufträge")
  • "Nur Sie können mir jetzt noch helfen" (Teil 3 der Reihe: "Systemische und andere Beiträge zu Alkoholkonsum und darauf bezogene Beratungsaufträge")

Claus Dünwald:

  • Ressourcen aktivieren – Arbeiten mit der Netzwerkkarte
  • Was wir von Inspektor Columbo lernen können… – Gestalten von Abschlussinterventionen in systemischen Beratungsgesprächen
  • "Unterschiede finden, die einen Unterschied machen“ | Anregungen für praxisorientierte Fallberatungen in psychosozialen Arbeitsfeldern I & II

Marika Eidmann:

  • Telefonberatung in herausfordernden Lebenssituationen

Emily Engelhardt:

  • Mit Klient*innen in Kontakt bleiben | Onlinekanäle zielgerichtet nutzen
  • Kurzfristig online beraten | Handlungsempfehlungen für die Praxis 

Andreas Fryszer:

  • Aggressive Krisen von Kindern und Jugendlichen in Jugendhilfe und Schule
  • Arbeit mit der Family-Helfer-Map

Dr. Wolfgang Geiling:

  • Kinderschutz systemisch betrachtet
  • Beratung zwischen Tür und Angel

Carsten Hennig:

  • Kompetenter beraten durch professionsthische Reflexion 

Aglaia Hörning:

  • Methoden in der Konfliktmoderation - learning by doing
  • Konfliktmoderation | Eine Einführung
  • Keine Angst vor Konflikten! Im Ernstfall sich und andere (besser) verstehen

Regine Kaschub:

  • Hypnosystemische Ansätze für Beratung, Therapie und Coaching II

Ulf Klein:

  • Einführung in die Systemtheorie / Synergetik
  • Das Bilden »wohlformulierter Hypothesen« - Ein Übungsworkshop
  • Respektvolle Respektlosigkeit | Feinheiten der (systemischen) Gesprächsführung
  • Gruppenprozesse systemisch begleiten

Tanja Kuhnert:

  • Einführung in Grundwissen zu Trauma für Soziale Arbeit, Pädagogik und psychosoziale Beratung
  • „Störungsbilder“ systemisch betrachtet | Praktische und theoretische Impulse zur Begleitung und Beratung von Menschen mit psychischen Auffälligkeiten

Inge Liebel-Fryszer:

  • Bevor der Verstand weiß... - Systemische Arbeit mit der Emotion Angst

Dr. Uta-Kristina Meyer:

  • Einblicke in die Arbeit als Onlineberaterin: "Schön, dass du den Mut hast zu schreiben"

Wolfgang Nöcker:

  • Logik der Gefühle in Veränderungsprozessen | Wahrnehmung und Gestaltung von emotionalen Dynamiken

Dr. Daniela Sauer:

  • Das kleine 1x1 des systemischen Arbeitens in der Schule 

Rainer Schwing:

  • Verzwickte Aufträge in der systemischen Arbeit: Wie man konstruktiv ins Arbeiten kommt
  • Hypnotherapeutische Konzepte für die Systemische Arbeit
  • Liebe, Neugier, Spiel. Gefühle in Beratung und Therapie | Systemische und neurobiologische Betrachtungen. 
  • Glück ist machbar | Wie Sie Glücksmomente in Ihrem Leben vermehren.
  • Von Triangeln und Fussangeln: Zum Umgang mit verzwickten Auftrags-Situationen in der Beratung.

Peter Martin Thomas:

  • Professional Speaking - So sprechen, dass die Botschaft ankommt
  • Weiterbildung - und dann?

Dr. Joachim Wenzel:

  • Strafrechtliche Schweigepflicht in der Beratung
  • Praxisrelevanz der Systemtheorie | Welche Perspektiven helfen mir systemisch zu arbeiten?

Oliver Wolf:

  • Sexout und dann? Wie Sexualität neu beginnen kann
  • Sexuelle Störungen systemisch betrachtet
  • Schutzkonzepte
  • Grundlagen Sexualität

Dr. Wolfgang Geiling und Claus Dünwald:

  • „Gut, dass ich Sie treffe. Haben Sie mal einen Moment Zeit für mich?“ – Praktische Anwendungsbeispiele der Beratung zwischen Tür und Angel

Prof. Dr. Matthias Ochs und Rainer Schwing:

  • Menschen sind komplex, wie gelingt Entwicklung und Veränderung? | Eine Einführung in die Synergetik: Was Systemiker von der Physik lernen können

Inge Liebel-Fryszer und Marika Eidmann:

  • In fordernden Zeiten: Handwerkszeug zur Stärkung, Selbstfürsorge und Achtsamkeit

Stephanie Jaschke & Dr. Joachim Wenzel:

  • Krisenberatung am Telefon in Zeiten von Corona

Eindrücke aus den Seminaren