Corona legt einiges lahm, das Lernen geht weiter...

Wir haben uns entschlossen bis Ostern mit unseren Fachtagen, Workshops, Vorträgen und Weiterbildungen zu pausieren. Für alle, die sich trotz der Epidemie weiterbilden wollen, bietet das praxis institut süd virtuelle Workshops zu systemischen Themen an. Geschützt, von zu Hause aus und während der Corona-Krise kostenlos!

Dazu nutzen wir vitero, eine Plattform für virtuelle Treffen, Workshops und Seminare unter realitätsnahen Bedingungen. Anders als in den gängigen Webinaren wird dabei nicht nur eine Präsentation abgespielt, sondern es besteht die Möglichkeit für Interaktion, Dialog, Kleingruppenarbeit uvm.

Die aktuelle Veranstaltungsübersicht finden Sie hier. Sie wird laufend aktualisiert.

 

Teilnehmer*innen unserer Weiterbildungen können sich für Peergruppentreffen auch virtuell treffen. Die bisherigen Erfahrungen sind durchweg positiv. Melden Sie sich gerne bei uns!

 

Sie sind hier:  praxis institut südpraxis lernen online Virtuelle Workshops

Das virtuelle Lernformat des praxis instituts süd

Nicht immer hat man die Zeit, für einen Workshop nach Hanau, Nürnberg, Mainz oder Erfurt zu fahren. In Zeiten der Covid-19-Epidemie ist es sogar sicherer zu Hause auf dem Sofa zu bleiben, um von dort interessante Inhalte präsentiert zu bekommen und sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.

Das praxis institut süd bietet daher "praxis lernen online" an. In 90-minütigen virtuellen Workshops stellen Trainerinnen und Trainer des Instituts ihre persönlichen Schwerpunkthemen vor. Anders als in den gängigen Webinaren wird dabei nicht nur eine Präsentation abgespielt, sondern es besteht die Möglichkeit für Interaktion, Dialog, Kleingruppenarbeit u. v. m. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen konkrete Ideen für ihre Praxis mit.

praxis lernen online ist ein kostenloses Angebot für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Weiterbildungen des praxis instituts süd sowie für interessierte Externe.

In den nächsten Tagen wird auf dieser Seite immer aktuell über angebotene Workshops informiert. 

Anmeldungen sind dann auch von dieser Seite möglich. 

Einen ersten Blick in den Aufbau von vitero sowie einen unserer Workshops finden Sie hier

Fragen zur Anmeldung und Nutzung von vitero für virtuelle Workshops sind unten auf dieser Seite als FAQs aufgelistet. Außerdem finden Sie hier eine Erklärung zur Anmeldung und den technischen Voraussetzungen.   


Wenn Sie nach Ihrer Anmeldung doch nicht teilnehmen können, bitten wir Sie, sich bei uns per Mail abzumelden. So zeigen Sie Solidarität mit all denjenigen, welche sich nicht mehr anmelden konnten. 

Mittwoch, 08.04.2020 von 10.30 - 12.00 Uhr | Keine Angst vor Konflikten! Im Ernstfall sich und andere (besser) verstehen | Aglaia Hörning

Mittwoch, 08.042020. von 10.30 - 12.00 Uhr

Konflikte sind für viele Menschen mit Stress und negativen Gefühlen behaftet. Gleichzeitig gehören sie zum Zusammenleben. Sie sind unvermeidbar, wenn Menschen mit unterschiedlichen Positionen aufeinandertreffen. Und sie können zudem auch Motor für Veränderung und Weiterentwicklung sein. Einige Konflikte lassen sich leicht lösen, andere hingegen führen zu großer Unsicherheit, Unzufriedenheit und Resignation, zu Angst oder sogar zu Gewalt. Je eher wir belastende Konflikte "anfassen", desto besser für Handlungsfähigkeit und Gesundheit.

In Zeiten von Ausgangssperre und Kontaktverbot kann Konfliktverhalten auch ungeahnte Dynamiken entwickeln….

Wenn wir erfahren, was in Konflikten mit uns und mit dem Gegenüber geschieht, und wenn wir lernen, unser erweitertes Handlungsrepertoire in Konfliktsituationen zu nutzen, verlieren sie ihren Schrecken. Und es gibt auch Dinge, die wir ganz konkret tun können, um für Deeskalation zur sorgen – für uns und für andere!

In diesem online Workshop

  • beschäftigen wir uns mit Emotionalität im Konflikt,
  • gibt es einen ersten Einblick in Konflikttheorie und -diagnose,
  • bieten wir einen Raum uns mit eigenen Konflikten zu beschäftigen,
  • schauen wir uns typische Verhaltensweisen im Konfliktfall an,
  • geben Tipps zur notwendigen Selfcare,
  • und vermitteln ein wenig Handwerkszeug, um in schwierigen Situationen passend zu agieren.

Anmeldungen sind möglich unter:
https://vms.vitero.de/vitero/registration.htm?c=509d08c1 (Mittwoch 8.4. um 10.30 Uhr)

Aglaia Hörning, Bankkauffrau, Supervisorin, Schuldner- und Insolvenzberaterin (HVSV), Wirtschaftsmediatorin (D A CH), Systemische Mediatorin (DGSF), Systemische Beraterin (DGSF)

Donnerstag, 09.04.2020 von 10.30 - 12.00 Uhr | Weiterbildung - und dann? | Peter Martin Thomas

Donnerstag, den 09.04.2020 von 10.30 - 12.00 Uhr

Die erfolgreiche Teilnahme an einer Weiterbildung bringt neue Kompetenzen, interessante Kontakte und ein wertvolles Zertifikat. Dafür wurde Lebenszeit, Energie und häufig das eigene Geld investiert. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer fragen sich auch deswegen am Ende des Lernprozesses, wie sie zukünftig ihr neu erworbenes systemisches Handwerkszeug für sich und andere Menschen gewinnbringend einsetzen können. Die teilweise oder vollständige Selbständigkeit ist dafür eine interessante Option. Der virtuelle Workshop gibt erste Einblicke in die Themen der gleichnamigen Workshop-Reihe. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besteht die Gelegenheit, sich mit der Frage zu beschäftigen, ob die Selbständigkeit für sie ein "Traumjob" sein könnte. Wenn eine teilweise oder vollständige Selbständigkeit eine interessante Option sein könnte, lautet die erste und wichtigste Frage "Warum will ich selbständig sein?". Auch diese Frage wird im virtuellen Workshop daher eine Rolle spielen. 

Anmeldungen sind möglich unter:
https://vms.vitero.de/vitero/registration.htm?c=50271b1f

Peter Martin Thomas, Dipl.-Pädagoge, Erlebnispädagoge, Organisationsentwickler (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung, Supervision und Coaching (DGSF), Professional Speaker GSA (SHB)

Mittwoch, 08.04.2020 von 15.00 - 16.30 Uhr | Schutzkonzepte | Oliver Wolf

Mittwoch,  08.04.2020 von 15.00 - 16.30 Uhr

Sexuelle Übergriffe sind ein Thema, welches in Unternehmen und Einrichtungen trotz gesetzlicher Vorgaben oft zu wenig geregelt wird. Die Übergriffe in Heimen, Anstalten, öffentlichen Bildungseinrichtungen sowie Kindertagesstätten sind nicht zu vernachlässigen und bekommen häufig zu wenig Beachtung.

Doch was genau ist eigentlich ein Schutzkonzept? Was steckt dahinter und wie wird es erstellt?

In diesem Onlineworkshop möchten wir über die Grundlagen von Schutzkonzepten informieren und aufklären. Dabei richten wir unseren Blick auf Vorabklärungen, einen professionellen Umgang mit dem Thema sowie Handlungsmöglichkeiten, wenn es zu Übergriffen kommt.

Seien Sie herzlich eingeladen, sich und andere durch einen interaktiven Austausch und fachgerechten Input zu diesem spannenden Thema zu bereichern!

Anmeldungen sind möglich unter:  https://vms.vitero.de/vitero/registration.htm?c=5017769a

Oliver Wolf,  Dipl.-Sozialpädagoge, Psychologie und Psychotherapie der Familie (M.Sc., i.A.), Sexualpädagoge, Systemischer Berater (DGSF), Systemischer Therapeut/ Familientherapeut (DGSF), Systemischer Supervisor (DGSF), langjährige Tätigkeit in der Beratung von Einzelnen und Paaren u.a. bei pro familia und im calaidoskop mit den Schwerpunkten Einzelberatung, Paarberatung, Sexualberatung, zur Familienplanung und im Schwangerschaftskonflikt

Donnerstag, 09.04.2020 von 13.30 - 15.00 Uhr | Respektvolle Respektlosigkeit - Feinheiten der (systemischen) Gesprächsführung | Ulf Klein

Donnerstag, 09.04.2020 von 13.30 - 15.00 Uhr

Giancarlo Cecchin fordert: „respektvoll gegenüber der Person, respektlos gegenüber ihren Ideen“ zu sein. Das ist nicht einfach, achten wir Berater:innen & Therapeut:innen doch sehr darauf, stets respektvoll und wertschätzend mit unseren Klient:innen sprechen. Ihre Ideen, Überzeugungen und Werte mit unseren ausgefeilten Gesprächstechniken zu hinterfragen birgt die Gefahr, die oft fragile Arbeitsbeziehung zwischen Klient:in und Therapeut:in zu gefährden.

Das Geheimnis liegt nicht darin, welche Fragen wir stellen, sondern wie wir auf die Antworten reagieren. Allzuschnell sind wir verführt, die Denkbarrieren, die sich in den Antworten manifestieren, auch hinzunehmen und die subtilen Mechanismen nicht weiter zu beachten, die den Interventionen der Berater:innen entgegenwirken.

In diesem Workshop werde ich ein Hinweise geben, wie man in Beratungs- und Therapiegesprächen respektlos auf die Antworten und Gesprächsführungsmuster von Klient:innen reagieren kann und zugleich den Klient:innen selbst gegenüber respektvoll bleibt.

Anmeldungen unter: 
https://vms.vitero.de/vitero/registration.htm?c=50410759

Ulf Klein, Dipl.-Psychologe, Trainer, Coach und Organisationsberater, klinischer Psychologe, Lehrtherapeut für Systemische Therapie und Beratung (SG), Lehrender für systemische Therapie und Beratung (DGSF), Lehrender systemischer Coach (SG), Lehrender für Systemische Supervision (SG, DGSF), Psychodrama-Therapeut, Akkreditierter Supervisor und Selbsterfahrungsleiter bei der Bayerischen Psychotherapeutenkammer.

Donnerstag, 09.04.2020 von 16.00 - 17.30 Uhr | Schulangst und Absentismus | Kati Ahl

Donnerstag, 09.04.2020 von 16.00 - 17.30 Uhr

Schule schwänzen – eine echte Herausforderung für Schulen und Eltern. Aber was kann dahinter stecken? Wir schauen auf die Gesamtsituation:

Gibt es eine familiäre Krise, die Ängste oder Widerstände auslösen? - Rebelliert ein Jugendlicher? - Gibt es eine schulische Krise, einen Mobbingfall oder liegt eventuell eine Hochbegabung vor?

Verschiedene Krisen können für Schülerinnen und Schüler zu Schulangst und dann sogar zum Fernbleiben, also zum „Schwänzen“ führen. Da die Schulpflicht gesetzlich verankert ist, geraten Schulen und auch Eltern hier unter großen Handlungsdruck. Oft fühlen sich Lehrkräfte und Pädagog*innen ohnmächtig, wie sie den Schüler/ die Schülerin erreichen können oder die Situation zu einer positiven Entwicklung wenden.

Sie lernen in diesem Webinar, den Kontext besser zu ergründen und erhalten einen guten Überblick über mögliche Ursachen von Absentismus, den dahinter stehenden Gefühlen und Widerständen. Denn jedes Verhalten macht im Kontext der Gesamtsituation der Schülerin und des Schülers letztlich Sinn. Durch neue und passende Handlungsoptionen werden Sie auch in rechtlicher Hinsicht sicherer. Sie erwerben eine größere Vielfalt an möglichen Vorgehensweisen und Lösungsideen, wenn ihre Schülerinnen und Schüler dem Unterricht fernbleiben. Es kann gelingen, einen Schüler wieder zu gewinnen für die Schule. Es lohnt sich also!

Anmeldungen unter: https://vms.vitero.de/vitero/registration.htm?c=50e218f2

Kati Ahl, seit mehr als 20 Jahren Lehrkraft und Vollblutpädagogin, davon sieben Jahre Schulleiterin, heute Beraterin für Schulentwicklung und Marte Meo-Supervisorin i.A. Mehr Infos unter www.katiahl.de

 

Dienstag, 14.04.2020 von 17.00 - 18.30 Uhr | Vom Gegeneinander zum Miteinander - Schwierige Elterngespräche erfolgreich führen | Kati Ahl

Dienstag, 14.04.2020 von 17.00 - 18.30 Uhr

Eltern und pädagogische Kräfte geraten immer wieder in schwierige Gesprächssituationen. Wie kann es dennoch gelingen, kooperative Gespräche miteinander zu führen? Darüber erfahren Sie mehr in diesem Workshop!

Sie erhalten eine Praxisanleitung, wie Sie gut vorbereitet in schwierige Gespräche gehen können und welche systemischen Methoden Ihnen sofort weiterhelfen. Erprobtes Handwerkszeug für unterschiedliche  Gesprächssituationen und die Veranschaulichung an Hand von zahlreichen Beispielen aus der Praxis lassen Sie neu auf eigene Herausforderungen schauen.

Das nächste schwierige Gespräch können Sie so gelassener angehen, mit noch  mehr Weitblick und neuen Ideen. Alle Beteiligten wollen das Beste für das Kind! Diese Kraft können wir als Brückenschlag nutzen!

Anmeldungen unter: 
https://vms.vitero.de/vitero/registration.htm?c=50c46e25

Kati Ahl, seit mehr als 20 Jahren Lehrkraft und Vollblutpädagogin, davon sieben Jahre Schulleiterin, heute Beraterin für Schulentwicklung und Marte Meo-Supervisorin i.A. Mehr Infos unter www.katiahl.de

Mittwoch, 15.04.2020 von 11.30 - 13.00 Uhr | Gruppenprozesse systemisch begleiten | Ulf Klein

Mittwoch, 15.04.2020 von 11.30 - 13.00 Uhr

In der Systemischen Therapie und Beratung führt die Auseinandersetzung mit Gruppenprozessen seit jeher ein Mauerblümchen-Dasein, obwohl Gruppenprozesse ein ideales Lernfeld für die Wahrnehmung von Systemdynamiken sind. Ohne die generationsübergreifenden Loyalitäten und die Notwendigkeiten der Existenzsicherung in Familien ermöglichen es Gruppenprozesse leichter, die Dynamik von Systembildung, Bindungsaufbau, Binnendifferenzierungen und koEvolutiven sozialen Entwicklungsprozessen wahrzunehmen und Einfluss darauf zu nehmen.

In diesem Workshop werden die bekannten Entwicklungsphasen von Gruppen - meist als forming / norming / storming / performing und adjourning bezeichnet – systemisch durchleuchtet und auf Einflussmöglichkeiten hin betrachtet.

Anmeldungen unter: 
https://vms.vitero.de/vitero/registration.htm?c=50b37c97

Ulf Klein, Dipl.-Psychologe, Trainer, Coach und Organisationsberater, klinischer Psychologe, Lehrtherapeut für Systemische Therapie und Beratung (SG), Lehrender für systemische Therapie und Beratung (DGSF), Lehrender systemischer Coach (SG), Lehrender für Systemische Supervision (SG, DGSF), Psychodrama-Therapeut, Akkreditierter Supervisor und Selbsterfahrungsleiter bei der Bayerischen Psychotherapeutenkammer.

Mittwoch, 15.04.2020 von 13.30 - 15.00 Uhr | Konfliktmoderation - Eine Einführung | Aglaia Hörning

Mittwoch, 15.04.2020 von 13.30 - 15.00 Uhr

Konflikte sind für viele Menschen mit Stress und negativen Gefühlen behaftet. Gleichzeitig gehören sie zum Zusammenleben. Sie sind unvermeidbar, wenn Menschen mit unterschiedlichen Positionen aufeinandertreffen. Und sie können zudem auch Motor für Veränderung und Weiterentwicklung sein. In Zeiten von Ausgangssperre und Kontaktverbot kann Konfliktverhalten jedoch auch ungeahnte Dynamiken entwickeln….

In Beratung und Therapie, aber auch in Leitungspositionen, können wir zwischen die Stühle von Konfliktparteien geraten. Und es liegt dann an uns professionell zu reagieren, die Situation zu halten, ev. einzelne Beteiligte „zu schützen“ und dennoch mit größtmöglicher Neutralität zu moderieren – das kann herausfordernd sein…

Dieser Online Workshop gibt erste Tipps und Tricks zu Handwerkszeug und Selfcare im Bereich der Konfliktmoderation.

Anmeldungen sind möglich unter:
vms.vitero.de/vitero/registration.htm

Aglaia Hörning, Bankkauffrau, Supervisorin, Schuldner- und Insolvenzberaterin (HVSV), Wirtschaftsmediatorin (D A CH), Systemische Mediatorin (DGSF), Systemische Beraterin (DGSF)

Mittwoch, 15.04.2020 von 16.00 - 17.30 Uhr | Schulangst und Absentismus | Kati Ahl

Mittwoch, 15.04.2020 von 16.00 - 17.30 Uhr

Schule schwänzen – eine echte Herausforderung für Schulen und Eltern. Aber was kann dahinter stecken? Wir schauen auf die Gesamtsituation:

Gibt es eine familiäre Krise, die Ängste oder Widerstände auslösen? - Rebelliert ein Jugendlicher? - Gibt es eine schulische Krise, einen Mobbingfall oder liegt eventuell eine Hochbegabung vor?

Verschiedene Krisen können für Schülerinnen und Schüler zu Schulangst und dann sogar zum Fernbleiben, also zum „Schwänzen“ führen. Da die Schulpflicht gesetzlich verankert ist, geraten Schulen und auch Eltern hier unter großen Handlungsdruck. Oft fühlen sich Lehrkräfte und Pädagog*innen ohnmächtig, wie sie den Schüler/ die Schülerin erreichen können oder die Situation zu einer positiven Entwicklung wenden.

Sie lernen in diesem Webinar, den Kontext besser zu ergründen und erhalten einen guten Überblick über mögliche Ursachen von Absentismus, den dahinter stehenden Gefühlen und Widerständen. Denn jedes Verhalten macht im Kontext der Gesamtsituation der Schülerin und des Schülers letztlich Sinn. Durch neue und passende Handlungsoptionen werden Sie auch in rechtlicher Hinsicht sicherer. Sie erwerben eine größere Vielfalt an möglichen Vorgehensweisen und Lösungsideen, wenn ihre Schülerinnen und Schüler dem Unterricht fernbleiben. Es kann gelingen, einen Schüler wieder zu gewinnen für die Schule. Es lohnt sich also!

Anmeldungen möglich unter:
https://vms.vitero.de/vitero/registration.htm?c=504fdfef

Kati Ahl, seit mehr als 20 Jahren Lehrkraft und Vollblutpädagogin, davon sieben Jahre Schulleiterin, heute Beraterin für Schulentwicklung und Marte Meo-Supervisorin i.A. Mehr Infos unter www.katiahl.de

Donnerstag, 23.04.2020 von 18.30 - 21.00 Uhr | Einführungsworkshop Systemisches Arbeiten | Peter Martin Thomas

Donnerstag, 23.04.2020 von 18.30 - 21.00 Uhr

Wer nähere Informationen zur Weiterbildung erhalten möchte, kann sich zu einem kostenfreien und unverbindlichen Einführungsworkshop anmelden. 

Neben Informationen zu Konzept und Inhalten der Weiterbildung wird an einem Fall gearbeitet, um unsere Arbeitsweise praktisch erfahrbar zu machen.

Weitere Informationen zu den Weiterbildungen erhalten Sie hier: Weiterbildung

Anmeldungen unter:
https://vms.vitero.de/vitero/registration.htm?c=5055dc30

Peter Martin Thomas, Dipl.-Pädagoge, Erlebnispädagoge (Plano Alto CH), Professional Speaker GSA (SHB), Systemischer Berater (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung (DGSF), Systemischer Coach, Supervisor und Organisationsberater (DGSF), Lehrender für Systemisches Coaching, Systemische Supervision und Organisationsberatung (DGSF)

Vergangene virtuelle Workshops

"Unterschiede finden, die einen Unterschied machen“ – Anregungen für praxisorientierte Fallberatungen in psychosozialen Arbeitsfeldern I & II
(Claus Dünwald)

Krisenberatung am Telefon in Zeiten von Corona
(Stephanie Jaschke & Dr. Joachim Wenzel)

Gruppenprozesse systemisch begleiten
(Ulf Klein)

Grundlagen Sexualität
(Oliver Wolf)

Konfliktmoderation - Eine Einführung
(Aglaia Hörning)

Hypnotherapeutische Konzepte für die Systemische Arbeit
(Rainer Schwing)

Keine Angst vor Konflikten! Im Ernstfall sich und andere (besser) verstehen
(Aglaia Hörning)

Weiterbildung - und dann?
(Peter Martin Thomas)

Kinderschutz aus systemischer Perspektive
(Dr. Wolfgang Geiling)

Mit Klient*innen in Kontakt bleiben - Onlinekanäle zielgerichtet nutzen
(Emily Engelhardt)

Praxisrelevanz der Systemtheorie - Welche Perspektiven helfen mir systemisch zu arbeiten?
(Joachim Wenzel)

Strafrechtliche Schweigepflicht in der Beratung
(Dr. Joachim Wenzel)

Kurzfristig online beraten - Handlungsempfehlungen für die Praxis 
(Emily Engelhardt)

Kompetenter beraten durch professionsthische Reflexion 
(Carsten Hennig)

Einblicke in die Arbeit als Onlineberaterin "Schön, dass du den Mut hast zu schreiben"
(Dr. Uta-Kristina Meyer)

Liebe, Neugier, Spiel. Gefühle in Beratung und Therapie. Systemische und neurobiologische Betrachtungen. 
(Rainer Schwing)

Beratung zwischen Tür und Angel
(Dr. Wolfgang Geiling)

Glück ist machbar. Wie Sie Glücksmomente in Ihrem Leben vermehren.
(Rainer Schwing)

Das kleine 1x1 des systemischen Arbeitens in der Schule 
(Prof. Dr. Daniela Sauer)

Vom Gegeneinander zum Miteinander - Schwierige Elterngespräche erfolgreich führen
(Kati Ahl)

Praxisrelevanz der Systemtheorie - Welche Perspektiven helfen mir systemisch zu arbeiten?
(Dr. Joachim Wenzel)

Von Triangeln und Fussangeln: Zum Umgang mit verzwickten Auftrags-Situationen in der Beratung.
(Rainer Schwing)

„Störungsbilder“ systemisch betrachtet | Praktische und theoretische Impulse zur Begleitung und Beratung von Menschen mit psychischen Auffälligkeiten
(Tanja Kuhnert)

Eindrücke aus den Seminaren

FAQs zur Nutzung von vitero

Wie verläuft die Anmeldung genau?

Sie klicken zur Anmeldung auf den Link bei der entsprechenden Veranstaltung. Eine neue Seite öffnet sich, in der Sie Ihren Namen und Mailadresse eingeben können. Bestätigen Sie die Eingabe und schon sind Sie angemeldet. Eine automatisierte Bestätigungsmail wird direkt an Sie versendet. 
In dieser Mail befindet sich ein Link (inspire.vitero.de/...), mit dem Sie zum Zeitpunkt des Workshops in den virtuellen Teamraum gelangen.  

Eine Ausführliche Erklärung der Anmeldung finden Sie hier: Erklärung - Der Weg zum virtuellen Workshop

 

Welche technischen Anforderungen bedeutet eine Teilnahme?

Grundsätzlich ist der Zugang einfach und es wird kein großes Equipment oder technische Kenntnisse verlangt. Dennoch einzelne Bemerkungen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten:

Vitero unterstützt nur die folgenden Browser: Google Chrome, Mozilla Firefox und Safari. Schauen Sie, dass Sie über einen dieser Browser ins Internet gehen. 

Für störungsfreien Ton verwenden Sie am besten ein Headset (Smartphonekopfhörer mit Lautsprecher funktionieren nur teilweise). Falls Sie keines zur Verfügung haben, klappt aber auch der eingebaute Lautsprecher/Mikrofon des Computers.

In vitero selbst ist die Bedienung intuitiv. 

 

Bekomme ich die Folien der Referent*innen und wenn ja, wie?

Wenn Referent*innen einverstanden sind, die Folien nach dem virtuellen Workshop zur Verfügung zu stellen, finden Sie die Folien unter: praxis impulse
Außerdem sind die Folien auf unserer Lernmanagementplatform isyflow unter praxis foyer zu finden.

 

Gibt es Unterstützung bei Fragen?

Falls bei der Nutzung von vitero Fragen oder Probleme auftrauchen, melden Sie sich gerne per Mail bei: valentin.frangen@praxis-institut-sued.de

Wir helfen Ihnen gerne, sodass Sie auch digital gut Lernen können!