06181/25 30 03 | Kontakt | Newsletter| FAQ

Sie sind hier:  praxis institut südpraxis lernen onlineVirtuelle Fachtage  Grundwissen zu Trauma für Soziale Arbeit, Pädagogik und psychosoziale Beratung. Eine Einführung in die Psychotraumatologie und die Bedeutung von Psychoedukation und Stabilisierungsarbeit

Grundwissen zu Trauma für Soziale Arbeit, Pädagogik und psychosoziale Beratung. Eine Einführung in die Psychotraumatologie und die Bedeutung von Psychoedukation und Stabilisierungsarbeit

Datum: 1. Juni 2021 von 9.00 - 16.00 Uhr | Kosten: 130,00 | Kursleitung: Tanja Kuhnert

Menschen, die traumatisches erlebt haben, verhalten sich manches Mal ungewöhnlich und für Außenstehende nicht nachvollziehbar. Fachkräfte benötigen ein Verständnis der Traumadynamiken, um Verhaltensweisen und Bedürfnisse von Betroffenen einschätzen zu können. So ist es möglich professionelles Handeln an den Möglichkeiten und Grenzen der Klient*innen auszurichten. Das verringert Frust und erhöht die Arbeitszufriedenheit.

Konkrete Inhalte
Der Fachtag vermittelt Grundwissen der Psychotraumatologie. Sie erhalten Handwerkzeug für die Psychoeduaktion und Stabilisierungsarbeit. Die Referentin wird auf die Bedeutung der Psychohygiene und Selbstfürsorge eingehen. 

Der Seminartag wird gestaltet durch Kurzvorträge, Kleingruppenarbeit und Diskussion. Die Teilnehmenden erhalten ein visuelles Protokoll und weitere Materialien.

Zielgruppen:
Mitarbeiter*innen im Sozial- und Gesundheitswesen, die mit psychisch belasteten, traumatisierten Menschen arbeiten. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Der Fachtag steht auch Studierenden oder sich in Ausbildung (Sozial- und Gesundheitsberufe) befindenden Teilnehmenden offen.

Ort:
Der Fachtag findet online auf der Videokonferenzplattform Alfaview statt. 

Max. TN-Zahl:
Unsere virtuellen Fachtage richten sich an eine Gruppe bis zu 25 Personen. 

 


Tanja Kuhnert

Dipl.-Sozialarbeiterin, M. A. Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, Systemische Beraterin (DGSF/SG/DGfB), Systemische Familientherapeutin / Therapeutin (DGSF/SG), Supervisorin, Coachin und Organisationsberaterin (DGSF), Traumapädagogin (BAG) / Traumafachberaterin (DeGPT), Traumatherapeutin (PITT), Lehrende für Beratung, (Familien-)Therapie, Supervision und Coaching (DGSF)

Langjährige Tätigkeit in der ambulanten Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Stationäre Jugendhilfe / Inobhutnahme, Suchtprävention und Wohnungslosenhilfe. Leitungstätigkeit in der ambulanten Betreuung psychisch belasteter Menschen. Seit über zwanzig Jahren als Trainerin und Dozentin für verschiedene Institute, Hochschulen und Akademien tätig. Autorin und Mitglied der Redaktion der Zeitschrift systeme. Ehemaliges Mitglied des Vorstandes der DGSF e. V. Seit 2008 in eigener Praxis in Köln tätig.

Weitere Informationen und Kontakt: Köln | Tel.: 02 21 / 1 69 92 66 | www.loesungsraum-koeln.de



Zurück

PDF des Inhalts dieser Seite