Maria Aarts

Maria Aarts

Ausbildung: School for Higher Vocational Education. Berufliche Tätigkeit in Kinderheimen, seit 1976 Direktorin von ORION, einer Tageseinrichtung für verhaltensauffällige Kinder. Seit 1987 beschäftigt sie sich mit der Entwicklung von Marte Meo-Programmen. Sie hat für verschiedene Anwendungsbereiche konkrete und detaillierte Programme erarbeitet, um soziale und emotionale Entwicklungsprozesse zu stimulieren und zu fördern. Die Programme wurden in Zusammenarbeit mit Spezialisten verschiedener Berufsfelder aus über 36 Ländern gestaltet.

Weitere Informationen und Kontakt: www.martemeo.com oder aartsmaria@martemeo.com

Nach oben

Kerstin Abe

Kerstin Abe

Dipl. med., Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie, Systemische Therapeutin, Supervisorin, Lehrtherapeutin (SG) 

Medizinstudium in Leipzig und Erfurt, Ausbildung zur Familientherapeutin und Lehrtherapeutin am isft Magdeburg, Supervisorenausbildung am igst Heidelberg, langjährige Tätigkeit im stationären und ambulanten Kontext der Erwachsenenpsychiatrie, seit 2002 in eigener kassenärztlicher Praxis als Psychiaterin und Neurologin. Weitere Tätigkeiten als Lehrtherapeutin und Referentin bei freien Trägern und freien Instituten, Supervisorin und Familientherapeutin. Schwerpunkt: Systemisches Arbeiten im psychiatrischen Kontext, Psychosen, Depressionen, Krisenintervention im ambulanten und stationären Bereich, Arbeiten in Zwangskontexten, Supervisionskonzepte, Arbeiten mit Geschichten und Metaphern, multiprofessionelle Zusammenarbeit, Arbeiten mit alten und betagten Menschen. 

Nach oben

Alfons Aichinger

Alfons Aichinger

Dipl.-Psychologe, Dipl.-Theologe, Psychologischer Psychotherapeut, Supervisor DGSv

Seit über 30 Jahren Weiterbildungsleiter und Supervisor am Moreno Institut Stuttgart und Szeneninstitut Köln. Ausbildung in Psychodrama, klientenzentrierter Psychotherapie (GwG), Weiterbildung in systemischer Therapie und Hypnotherapie. Über 36 Jahre Leiter der Psychologischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der Caritas Ulm, freiberufliche Fort-und Weiterbildungsseminare zum Kinderpsychodrama.

Veröffentlichungen:
A.Aichinger/W.Holl: Gruppentherapie mit Kindern 2010, VS Verlag
A.Aichinger: Resilienzförderung mit Kindern 2011, VS Verlag
A.Aichinger: Teilearbeit mit Kindern in der Einzel-und Familientherapie 2012, VS Verlag

Weitere Veröffentlichungen unter: www.psychodrama-kinder.de  

Nach oben

Cordula Alfes

Cordula Alfes

Dipl.-Pädagogin, Systemische Familientherapeutin (DGSF), Marte Meo-Therapeutin und Marte Meo-Supervisorin (Maria Aarts), Lehrende für Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie (DGSF), Lehrende für Systemische Beratung (DGSF), Psychodrama-Kindertherapie (Aichinger/Holl)

Langjährige Berufserfahrung in zwei Erziehungsberatungsstellen und in der Kinderarbeit. Freiberuflich tätig als Supervisorin und Ausbilderin. Arbeitsschwerpunkte: Psychodramatische Einzel- und Gruppentherapie mit Kindern, systemische Beratung und Therapie mit Familien, gerichtsnahe Beratung mit Eltern in hocheskalierten Konflikten, videogestützte Beratungsprozesse (Marte Meo) mit Familien und mit pädagogischen Fachkräften, Aus- und Fortbildungen unter anderem in der Marte Meo-Methode, Supervision im Feld der Jugendhilfe.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Frankfurt – Tel.: 0 69 / 4 30 46 39 – eMail: cordula.alfes@me.com

Nach oben

Dr. Susanne Altmeyer

Dr. med. Susanne Altmeyer

Systemische Medizinerin, Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Fachärztin für Neurologie, Familientherapeutin (DGSF), Lehrende für systemische Therapie und Beratung (DGSF)

Leitung der Ambulanz der Röher Parkklinik Eschweiler, Balintgruppenleiterin der Deutschen Balintgesellschaft, EMDR-Therapeutin (EMDRIA), Vorstandsmitglied der DGSF 2007-2013. Eine Übersicht über die Veröffentlichungen finden Sie hier...

Nach oben

Gabriela Arissen

Dipl.-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Dipl.-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin, Systemische Therapeutin (DGSF), Traumatherapeutin (DeGPT), tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Niedergelassen in eigener Praxis nach mehrjähriger Tätigkeit in einer Erziehungsberatungsstelle und in der psychologischen Akutintervention (HumanProtectConsulting GmbH).

Nach oben

Markus Bach

Markus Bach

Dipl.-Pädagoge, Systemischer Familientherapeut (DGSF), Systemischer Supervisor, lizenzierter Marte Meo Supervisor (Maria Aarts, Eindhoven), Lehrender für Systemische Therapie und Beratung (DGSF)

Studium des Lehramts an Förderschulen. Langjährige Tätigkeit in der Kinder- und Jugendarbeit sowie in Frühförder- und Beratungsstellen für Familien. Seit 1998 freiberuflicher Pädagoge, seit 2006 in eigener Praxis tätig in: Systemischer Beratung und Therapie; Fort- und Weiterbildungen; Supervision; Coaching und Training. Schwerpunkte: Fort- und Weiterbildungen in der Marte Meo – Methode; Systemische Supervision; Coaching für Führungskräfte; Kommunikations-Trainings.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Herleshausen - Tel.: 0 56 54 / 92 26 86 - Fax: 0 56 54 / 92 26 87 - eMail: info(at)MarteMeoInstitut.de - www.MarteMeoInstitut.de oder www.perspektive-bach.de

Nach oben

Philip Beuse

Dipl.-Psychologe

Kaufmännische Berufsausbildung und Studium der Psychologie mit den Schwerpunkten Arbeits- und Organisationspsychologie sowie Klinisch Psychologie an der Universität Bremen. Weiterbildung zum systemischen Berater (DGSF) und Supervisor (i.A.). Mehrjährige Erfahrung als interner Personal- und Organisationsentwickler sowie Berater für Fach- und Führungskräfte. Praktische Erfahrungen in einer Tagesklinik für Psychosomatik und Psychotherapie. Aktuell freiberuflich tätig im Bereich Beratung/Coaching, Supervision, Organisationsberatung sowie Fort- und Weiterbildung.

Nach oben

Franco Biondi

Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Familientherapeut

Ausbildung in Familientherapie und Supervision beim Institut für Familientherapie Weinheim, seit 1983 in der Jugendhilfe tätig. Weiterbildung zur Behandlung der chronischen Traumatisierung (therapeutische Arbeit an der strukturellen Dissoziation nach Ellert Nijenhuis), Fachberatung und Coaching in der stationären, halbstationären und ambulanten Jugendhilfe, Psychotherapie in eigener Praxis. Als Schriftsteller veröffentlichte er mehrere Romane und Gedichtbände, die durch Literaturpreise bereits zweifach ausgezeichnet wurden.

Weitere Informationen und Kontakt: www.franco-biondi.de

Nach oben

Ingrid Boese-Opiela

Ingrid Boese-Opiela

Dipl.-Pädagogin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Psychotherapie (nach HPG), Systemische Supervisorin (DGSF), Lehrende für Systemische Beratung (DGSF)

Ausbildung in Paar- und Familientherapie (IPF, Dr. C. Gammer, DGSF) und tiefenpsychologisch fundierter Körperpsychotherapie (Dr. G. Downing). Seit 1975 Berufserfahrung in Familienberatungsstellen sowie freiberuflich ab 1990 als Supervisorin und Ausbilderin. Seit 2001 in eigener Praxis:  Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (Kassenzulassung TP), Einzel-, Paar- und Familientherapie, Supervision,  u.a. für öffentliche und freie Jugendhilfeträger, Lehrsupervision und Lehrauftrag an der EFH-Darmstadt im Masterstudiengang „Psychosoziale Beratung“ und an freien Weiterbildungsinstituten.

Nach oben

Petra Böhl-Scheuermann

Petra Böhl-Scheuermann

Dipl.-Sozialarbeiterin, M. A. Personalentwicklung, Systemische Therapeutin, Supervisorin (DGSF, DGSv), Kinder- u. Jugendlichenpsychotherapeutin

Ausbildungen in Paar- und Familientherapie (IPF Dr. C. Gammer) und Supervision (BTS Mannheim), Klinische Hypnose (M.E.G. Frankfurt und Heidelberg), Karrierecoaching (L. Lorenz-Wallacher, Saarbrücken), Traumatherapie (Dr. L. Reddemann), Weiterbildungen u. a. in Körperpsychotherapie (George Downing), ISEF (§ 8a SGB VIII) und Coaching. Langjährige Tätigkeit in einer Erziehungs- und Familienberatungsstelle. Seit 1993 in freier Praxis in Frankfurt tätig in den Bereichen Einzel-, Paar- und Familientherapie, Supervision, Coaching, Teamentwicklung, Lehrbeauftragte der Ev. Hochschule in Darmstadt im Masterstudiengang Systemische Beratung und Fortbildnerin in unterschiedlichen Kontexten.

Nach oben

Sabine Brix

Dipl.-Pädagogin, Systemische Therapeutin (DGSF), Lehrende für systemische Beratung (DGSF), Lehrtherapeutin für systemische Therapie (DGSF), Systemische Supervisorin, Coach und Organisationsberaterin, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG)

Arbeit in eigener Praxis für systemische Beratung und Therapie seit 1997, Gesellschafterin der Partnerschaft Brix-Herchenhan, Langjährige Erfahrung in Beratung, Therapie und ambulanter Jugendhilfe, Langjährige Tätigkeit als Lehrtherapeutin, Begleitung von Klärungsprozessen und Krisenmanagement, Supervision, Coaching und Organisationsberatung, Persönlichkeitsentwicklung, Ausbildungssupervisorin an der Technischen Hochschule Georg Simon Ohm Nürnberg.

Weitere Informationen und Kontaktdaten: www.systemische-praxis-brix.de

Nach oben

Udo Brossette

Dipl.-Sozialpädagoge, Systemischer Familientherapeut (IF-Weinheim, Systemische Gesellschaft), Sexualtherapeut (Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung), Supervisor (Helm Stierlin Institut Heidelberg)

Langjährige Erfahrung in der Bildungsarbeit, in stationärer und ambulanter Jugendhilfe, in der Beratung von Einzelnen, Paaren, Familien, Gruppen und Teams. Coaching und Supervision im stationären und ambulanten Jugendhilfekontext, in der ambulanten und stationären psychiatrischen Versorgung,  Elterncoaching nach den Prinzipien der Neuen Autorität, Fort- und Weiterbildung im Bereich Lebenswirklichkeit von Jungen und Männern. Seit 1993 Mitarbeiter einer Sexualfachberatungsstelle der Pro Familia in Darmstadt mit dem Arbeitsschwerpunkt Partnergewalt und Sexualtäter, jugendliche Sexualtäter (BMJS 12/21). In freier Praxis tätig seit 1990.

Kontaktdaten für Anfragen:
www.praxis-am-platz.de

Ute Buggenthin

Ute Buggenthin

 

Dipl.-Sozialarbeiterin, Kinder- und Jugendlichentherapeutin, Traumapädagogin, Paar- und Familientherapeutin (DGSF), Supervisorin (DGSF), Systemische Coachin (DGSF), Lehrende für Systemische Therapie und Beratung (DGSF), Lehrende für Systemische Supervision (DGSF)

Organisationsberatung und Sozialmanagement (ISS), Kinder- u. Jugendtherapie (HSI), Geschäftsführerin der AGFJ gGmbH  Pfalz  (Arbeitsgemeinschaft zur Förderung von Kindern und Jugendlichen) mit folgenden Arbeitsschwerpunkten: Bedarfsorientierte ambulante Hilfen nach dem KJHG, Kooperation Jugendhilfe/Schule: traumapädagogische Angebote für Familien, Frühe Hilfen. Tätigkeit in eigener freier Praxis in den Bereichen Beratung,Einzel-,Paar- und Familientherapien, Supervisionen, Referententätigkeiten, Lehraufträge, Seminare.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Dannstadt-Schauernheim - Tel.: 01 52 / 56 44 43 50 - eMail: ute.buggenthin(at)famconnect.de

Nach oben

Thorsten Büttner

Thorsten Büttner

Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Systemischer Familientherapeut (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung, Lehrender für Systemische Therapie und Beratung (DGSF)

 

Bereichsleiter im ambulanten Jugendhilfe-Projekt ‚FamoS‘ (Familienorientierte Sozialarbeit) beim Verein ‚Innovative Sozialarbeit e.V.‘ in Bamberg. Zusätzliche Funktion als Leitungscoach für verschiedene Teams der Offenen Ganztagsschule. Langjährige Erfahrung in der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe (Erziehungsbeistandschaft / Sozialpädagogische Familienhilfe). Tätig für eine Reihe von Jugendämtern im fränkischen Raum mit speziellen Angeboten wie „Aufsuchende Systemische Familienberatung“ und „Aufsuchende Bedarfsklärung“. Nebenberuflich Trainer im Bereich Fort- und Weiterbildung. Lehrauftrag an der Fachhochschule Coburg. In freier Praxis systemische Teamberatung / Supervision sowie paar- und familientherapeutische Angebote.

Nach oben

Giovanna Cau

Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Erzieherin, Systemische Familientherapeutin (DGSF), Systemische Supervisorin und Coach (DGSF)

Leitung einer stationären Mutter-Kind-Einrichtung, langjährige Erfahrung in der stationären Jugendhilfe, Begleitung von Mädchen und Frauen im sozialpädagogischen Fachdienst, Supervision sowie Team- und Einzelcoaching in sozialen Einrichtungen, Fort- und Weiterbildungen, besondere Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund, mehrjährige Tätigkeit in der Jugendberufshilfe, Ausbildung in Erlebnis- und Freizeitpädagogik.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Fürth – Tel.: 01 52 / 09 83 99 72 – eMail: giocau@web.de

Nach oben

Claus Dünwald

Claus Dünwald

Dipl.-Psychologe, Wirtschaftsmediator (IHK), Systemischer Berater (DGSF), Systemischer Coach (DGSF), Systemischer Supervisor (DGSF)

Ausbildung in klientenzentrierter Psychotherapie (GWG), Wirtschaftsmediation (RWTH Aachen) und systemischer Beratung (praxis-Institut), Berufliche Erfahrungen in der Personal- und Organisationsberatung (Versicherungen, Banken, Bausparkassen), langjährige Tätigkeit in verschiedenen Einrichtungen der sozialen und beruflichen Rehabilitation. Seit 1996 freiberuflich tätig als Berater, Coach und Fortbildungsreferent in sozialen Einrichtungen, Verwaltungen und mittelständischen Unternehmen. Leiter der Systemischen Organisationsberatung (SOB plus) in Darmstadt. Arbeitsschwerpunkte sind: Organisationsentwicklung, Coaching, Teamentwicklung und Qualifizierung

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Darmstadt - Tel.: 01 51 / 12 73 65 43 - eMail: info(at)sobplus.de - www.sobplus.de

Nach oben

Hans-Werner Eggemann-Dann

Hans-Werner Eggemann-Dann

Dipl.-Psychologe, Systemischer Berater, Familientherapeut, Supervisor

Lehre als Groß- und Einzelhandelskaufmann, Studium der Theologie und Psychologie. Studienberater der Universität Marburg. Zusatzausbildungen in klientenzentrierter Gesprächspsychotherapie (GwG), Familientherapie (Weinheim) und Video-Home-Training. Langjährige Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen: freie und kommunale Kinder- und Jugendhilfe, Psychotherapie, Supervision und Beratung in der Erziehungs- und Lebensberatung, Soziale Dienste, ambulante und (teil)stationäre Erziehungshilfen, offene Jugendarbeit. Von 1991-2014 Leiter der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern der Stadt Ludwigshafen, Leitung des dortigen Bereichs Jugendförderung/Erziehungsberatung. Konzept- und Projektentwicklung sozialraumorientierter Erziehungshilfen für arme Familien. Nebenberuflich tätig in Supervision, Fortbildung und als Referent. Diverse Veröffentlichungen über systemisches Arbeiten in unterschiedlichen Kontexten. Hier gelangen Sie zur Übersicht...

Nach oben

Dr. med. Ingrid Ehrich

Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Systemische Supervisorin, Coach und Organisationsberaterin i.A. (DGSF), Systemische Beraterin (DGSF), Studium der Humanmedizin in Frankfurt a.M., Ausbildung in tiefenpsychologischer Psychotherapie, Zusatzausbildung Verhaltenstherapie

Seit 1988 psychiatrische Tätigkeit im klinischen Bereich (Universitätsklinikum Frankfurt, Klinikum Hanau), seit 2001 in leitender Position. Langjährige Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen mit Psychosen, Depressionen, schweren Persönlichkeitsstörungen und Suchterkrankungen sowohl im Rahmen von langfristiger Begleitung bei schwerer chronischer Erkrankung als auch im Rahmen von Kriseninterventionen oder Zwangskontexten. Weiterbildung in Qualitätsmanagement und Führungskräfteentwicklung. Besondere Schwerpunkte: Fallsupervision, Teamentwicklung, Entwicklung von Qualitätsstandards, Coaching für Führungskräfte.

Kontaktdaten für Supervisions- oder Coachinganfragen:
Hanau – ingridehrich@gmx.de

 

Marika Eidmann

Master of Arts Personalentwicklung, Dipl.-Sozialarbeiterin, Systemisch-Psychodynamische Therapeutin (DGSF, ECP), Lehrende für systemische Therapie und Beratung (DGSF), Traumatherapeutin (GPTG), Supervisorin und Coach (DGSv, DGSF), Gruppenanalytikerin (D3G)

Therapieausbildung in: Systemischer Paar- und Familientherapie (Weinheim), Tiefenpsychologisch fundierte Körperpsychotherapie (G. Downing), Gruppenanalyse (IGA Heidelberg), Sexualtherapie (Uni Ffm.), Traumatherapie (L.Redemann, L.Besser). Supervisionsausbildung (EZI Berlin). Im Erstberuf exam. Krankenschwester. Langjährige angestellte Tätigkeit im voll- und teilstationären Bereich einer psychiatrischen Klinik, in der Jugendhilfe und als Mitarbeiterin in einer Paar- und Sexualberatungsstelle.

Seit 1990 in eigener Praxis tätig im Bereich Beratung/Therapie für Einzelne, Paare und Gruppen, Supervision, Coaching, Gesundheitscoaching, Teamberatung/Teamentwicklung, Fort- und Weiterbildung an Hochschulen und Ausbildungsinstituten.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Darmstadt - Tel.: 0 61 51 / 7 69 47 - Fax: 0 61 51 / 27 30 08 - eMail: marika.eidmann(at)t-online.de - www.marika-eidmann.de

Nach oben

Daniel Fauth

Daniel Fauth

Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Systemischer Berater, Systemischer Coach DGSF, Systemischer Supervisor DGSF, Trainer für Raucherentwöhnung (IFT München), Trainer für Motivational Interviewing (LZG Mainz), Trainer für konstruktive Lernprojekte

Langjährige Berufserfahrung als Suchtberater und Fachkraft für Suchtprävention. Seit 2002 als selbständiger Berater und Trainer für Bildungseinrichtungen, Kommunen, sozialen Organisationen und für privatwirtschaftliche Unternehmen tätig. Freiberufliche Tätigkeit im Bereich Coaching, Supervision, Teamentwicklung und Organisationsentwicklung. Referent unter anderem zu folgenden Themen: Mitarbeiterführung und -motivation, Gesprächsführung, Selbstmanagement, Methodenkompetenz für Trainer, Raucherentwöhnung und betriebliche Gesundheitsförderung.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Mainz - eMail: fauth@zentriert-sein.de - www.zentriert-sein.de

Nach oben

Andrea Foerster

Andrea Foerster

Dipl.-Sozialpädagogin, Systemische Therapeutin, Supervisorin und Organisationsberaterin (DGSF), Marte Meo Therapeutin, lic. Marte Meo Supervisorin (Maria Aarts, Eindhoven), Lehrende für Systemische Beratung (DGSF)

Langjährige Leitungstätigkeit in Einrichtungen der Tagesbetreuung für Kinder, mehrjährige Leitungstätigkeit eines Frauenbüros; tätig im Jugendamt einer Kreisverwaltung mit Schwerpunkt Beratung und Weiterqualifizierung der pädagogischen Fachkräfte in Tageseinrichtungen für Kinder. Freiberufliche Tätigkeit seit 1996, seit 2006 in eigener Praxis: Systemische Beratung und Therapie, Supervision; Fort- und Weiterbildung, insbesondere mit der Marte Meo Methode; Beratung von Eltern mit Marte Meo.

Weitere Informationen und Kontakt: www.andreafoerster-martemeo.de

Nach oben

Hedi Friedrich

Dipl.-Psychologin, Dipl.-Pädagogin, Psychologische Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Seit 1978 in freier Praxis in Frankfurt als PP und KJP tätig, Team- und Einzelsupervision für pädagogische Einrichtungen und in der Therapeutenausbildung, Dozentin in der Erwachsenenbildung.

Veröffentlichungen:
Beziehungen zu Kindern gestalten, Cornelsen-Verlag, 2013 (6. Auflage)
Was brauchen Kinder in den ersten drei Jahren für eine gute Entwicklung, in: Spitz-Güdden, Ch., Praxishandbuch Kinder unter 3, Olzog-Verlag 13/2014
Familiengeschichten, TPS, Friedrich Verlag 7/2009
Bindung und Beziehung in den ersten drei Lebensjahren, in: Neuß, N. (HRG)
Grundwissen der Krippenpädagogik, Cornelsen-Verlag 2011
und weitere Beiträge in pädagogischen Fachzeitschriften.                       

Nach oben

Stephanie Friedrich

Stephanie Friedrich

Dipl.-Psychologin, Psychotherapeutin HPG

Weiterbildung in systemischer Familientherapie (IF Weinheim) und Kunsttherapie  (Kölner Schule für Kunsttherapie). Langjährige Tätigkeit in verschiedenen Formen der Jugendhilfe und als Sachverständige in Sorgerechts- und Umgangsfragen. Seit 2005 in eigener Praxis für Familienberatung, Familiendiagnostik und Supervision. Besonderes Interesse an den Nahtstellen von systemischem Denken und Bindungstheorien.

Nach oben

Elke Frohn

Elke Frohn

M.A. Theaterwissenschaften/Soziologie, Psychodramaweiterbildungsleiterin (DFP), Lehrende Supervisorin (DGSv/SG), Mediatorin (BM), Heilkundliche Psychotherapeutin

Praxis für Supervision, Coaching und Heilkundliche Psychotherapie, Psychodramaweiterbildungsleiterin (DFP), Supervisorin und Lehrende Supervisorin (DGSv/SG), Mediatorin (BMWA), Personal- und systemische Organisationsentwicklung.

www.elkefrohn.de

Nach oben

Andreas Fryszer

Andreas Fryszer

Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- u. Jugendtherapeut, Systemischer Berater (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung (DGSF), Lehrender für systemische Kinder- und Jugendlichentherapie (DGSF)

Ausbildungen in klientenzentrierter Psychotherapie (GwG), in Psychodrama mit Erwachsenen und Kindern (Moreno Institut), Weiterbildungen im Systemischen Arbeiten (praxis), systemischer Therapie (Antony Williams, u.a.) und Organisationsentwicklung. Bisherige berufliche Tätigkeiten: Aufbau und Mitarbeit in einer kindertherapeutischen Einrichtung in Marburg, Mitarbeit in einer psychosomatischen Klinik, von 1984 bis 2012 Leitung einer Erziehungsberatungsstelle des Caritas-Verbandes in Frankfurt. Freiberufliche Tätigkeit im Bereich Supervision, Coaching, Konfliktmanagement,  Führungskräftetraining und Organisationsberatung. Autor des Buchs "Systemisches Handwerk" (Göttingen 2006, 8. Auflage 2017) und "Systemische Beratung und Familientherapie - kurz, bündig, alltagstauglich" (Göttingen 2013, 4. Auflage 2015).  Die Liste der Veröffentlichungen von Andreas Fryszer finden Sie hier...

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Frankfurt - Tel.: 01 71 / 3 05 93 98 – eMail: andreas.fryszer@me.com 

Nach oben

Dr. Gudrun Gauda

Dr. Gudrun Gauda

Dipl.-Psychologin, Supervisorin (BDP), Figurenspieltherapeutin, Dozentin für therapeutisches Figurenspiel

Aus- und Weiterbildung in systemischer Familientherapie und therapeutischem Figurenspiel (Schweiz), 10 Jahre entwicklungspsychologische Forschung im Bereich Bindungs- und Beziehungsentwicklung, Lehraufträge an der TH Darmstadt und der Universität Osnabrück. Seit 1988 selbständige Tätigkeit als Supervisorin, Familien- und Kindertherapeutin sowie Paarberatung. Gutachterin in Adoptionsverfahren und Weiterbildnerin für therapeutisches Figurenspiel in der Schweiz und in Deutschland. 1. Vorsitzende der DGTP (Deutsche Gesellschaft für therapeutisches Puppenspiel) von 1996 bis 2002. Besondere Schwerpunkte: Bindung, Adoption, Traumata, Tagesbetreuung für Kinder, Jugendhilfe.

Eine Liste der Veröffentlichungen von Dr. Gudrun Gauda finden Sie hier.....

Weitere Informationen und Kontakt: www.puppenspiel-therapie.de

Nach oben

Wolfgang Geiling

Wolfgang Geiling

Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Dipl.-Pädagoge (Univ.), Systemischer Familientherapeut (DGSF), Supervisor (DGSv)

Seit 1998 als Dipl.-Sozialpädagoge (FH) und Dipl.-Pädagoge (Univ.) in einem breiten Spektrum von verschiedenen Formen der Erziehungshilfe bis hin zur Bereichsleitung für schulbezogene Jugendhilfe tätig; umfangreiche Lehrerfahrung an verschiedenen Hochschulen als Lehrbeauftragter und in Anstellungen als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, dort auch "Preis für excellente Lehre" der Fakultät Humanwissenschaften, Tätigkeiten in der Fort- und Weiterbildung, sowie als Supervisor, Weiterbildung in "Systemisch lehren - Lernprozesse professionell gestalten", Veröffentlichungen zu den Themenbereichen Systemische Soziale Arbeit bzw. zur Kooperation von Schule und Jugendhilfe.

Veröffentlichungen zu den Themenbereichen Systemische Soziale Arbeit bzw. zur Kooperation von Schule und Jugendhilfe. Eine Liste darüber finden Sie hier....

Weitere Informationen und Kontakt: www.wolfgang-geiling.de

Nach oben

Petra Girolstein

Dipl.-Sozialpädagogin,  M.A. Personalentwicklung, Systemische Paar- und Familientherapeutin (IFW), Supervisorin, Approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Lehrende Systemische Beratung (DGSF)

Ausbildungen in systemischer Paar- und Familientherapie (IF Weinheim) und Supervision (Rosmarie Welter-Enderlin, Schweiz), Weiterbildungen u. a. in Körperpsychotherapie (George Downing) und Organisationsentwicklung. Berufliche Erfahrungen in der Jugendhilfe, Jugend- und Drogenberatung und 11 Jahre in einer Pro Familia Beratungsstelle. 1999 – 2008 Aufbau, Leitung und Geschäftsführung einer ambulanten Jugendhilfeeinrichtung. Seit 1995 freiberufliche Tätigkeit im Bereich Einzel-, Paar- und Familientherapie, Supervision, Coaching, Führungskräftetraining, Team- und Personalentwicklung. Lehrbeauftragte und Fortbildnerin in unterschiedlichen Kontexten.

Weitere Informationen und Kontakt: www.praxis-am-platz.de

Nach oben

Dr. Claudia Goertz

Dipl.-Psychologin, Systemische Familientherapeutin (SG), Systemische Paartherapeutin (SIH), Systemische Sexualtherapeutin (IGST), Kinderpsychodrama (Alfons Aichinger)

Langjährige Forschungserfahrung in der Entwicklungspsychologie an der Goethe-Universität Frankfurt zur kognitiven und Gedächtnisentwicklung von Säuglingen und Kleinkindern. Seit 2011 in einer Frankfurter Erziehungsberatungsstelle tätig. Meine aktuellen Arbeitsschwerpunkte neben der Beratung von Eltern, Kindern und Jugendlichen sind hier: psychodramatisches Arbeiten mit Kindern und ihren Familien, entwicklungspsychologische Diagnostik, Supervision von pädagogischen Fachkräften. Fachliches und fachpolitisches Engagement im Vorstand der Hessischen Landesarbeitsgemeinschaft für Erziehungsberatung e.V.

Nach oben

Alexa Götte

Dipl.-Psychologin, Systemische Supervisorin und Coach (DGSF, DGSV), zertifizierter Persönlichkeitscoach

Seit 2001 Personal- und Organisationsentwicklerin in drei Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen (Bankwesen, Pharma, Klinikverbund), seit 2008 Führungsverantwortung, seit 2009 freiberufliche Beraterin, Coach und Trainerin (Automobilbranche, IT-Unternehmen, Produktion, Pharma, Kliniken, Altenpflege, Jugendhilfe).

Nach oben

Dr. med. Sibylle Grevenkamp

Kinder- und Jugendärztin, ärztliche Psychotherapeutin, systemische Familientherapeutin, lizenzierte Marte Meo Supervisorin (Maria Aarts, Eindhoven)

Studium der Medizin an der Universität Tübingen, ärztliche Tätigkeit an der Unikinderklinik in Tübingen, Kinderarztpraxen und in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Ansbach. Ausbildung in systemischer Familientherapie (IFW 1990-96), tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (-2004), Marte Meo Therapie (2009), Marte Meo Supervisorin (2013). Eigene Praxis für Psychotherapie in Nürnberg seit 2006. Arbeitsschwerpunkte: Behandlung von (auch entwicklungsverzögerten) Kindergarten- und Grundschulkindern, Marte Meo Therapie bei Bindungsstörung.

Weitere Informationen und Kontakt: www.martemeo-nuernberg.de

Nach oben

Reinert Hanswille

Dipl.-Pädagoge, KJPsychTh, Paar- und Familientherapeut, Supervisor (DGSF, DGSv, AGPT), Lehrender für systemische Therapie und Beratung (DGSF), Lehrsupervisor (DGSF und DGSv)

geb. 1953, verheiratet und Vater von zwei Kindern; Spezielle Psychotraumatherapie mit Kindern und Jugendlichen (DeGPT), PITT, EMDR-Therapeut (EMDRIA),  Fort-  und Weiterbildung in Familientherapie, Hypnotherapie, NLP bei M. Kirschenbaum, H. Oen, Gunter Schmidt, Rosemarie Welter-Enderlin, dem Mailänder Team, Michael Grinder u.a., Lösungsorientierte Kurztherapie bei St.de Shazer u. Insoo Kim Berg, Traumatherapie bei Ellert Nijenhuis, Luise Reddemann, Arne Hofmann , Onno van der Hart, Michaela Huber u.a..  Supervision, Organisationsentwicklung und Coaching bei Michael Grinder , Kurt Buchinger, Harrison Owen, Mathias zur Bonsen u.a.. Seit 1998 Institutsleiter ifs.  www.ifs-essen.de

Nach oben

Sonja Hähner

Ergotherapeutin, Marte Meo Therapeutin (Josje Aarts, Eindhoven), Systemische Familientherapeutin (DGSF), Lehrende für systemische Beratung (DGSF)

Langjährig im Bereich der Frühförderung tätig, seit 2007 Leitung der Frühförderung Kinderhilfe Erlangen. Weiterbildungen in den Bereichen kindliche Entwicklung, Verhaltensauffälligkeiten, Wahrnehmungsstörungen, ADHS, Behinderung. Fortbildungen zu verschiedensten Förderkonzepten entwicklungsverzögerter und behinderter Kinder, Triple P Trainerin. Seit 2006 freiberufliche Beratungstätigkeit für Einzelne, Paare und Familien sowie im Bereich Fort- und Weiterbildung und Supervision. Beratung von Eltern mit Marte Meo.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
 Nürnberg / Fürth / Erlangen - 09 11 / 78 71 607 - eMail: haehnersonja@aol.com - www.beratung-haehner.de

 

 

Nach oben

Margarete Hecker mit ihrem Lehrer Salvador Minuchin
Margarete Hecker mit ihrem Lehrer Salvador Minuchin

Dr. Margarete Hecker

Professorin (i. R.) an der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt, Supervisorin (DGSv), Familientherapeutin, Dipl.-Sozialarbeiterin

Studium der Soziologie, Geschichte und Pädagogik an der Freien Universität Berlin, Familientherapieausbildung bei Carole Gammer, Martin Kirschenbaum und Salvador Minuchin (1975-1980). Von 1968 bis 1994 in der Aus- und Weiterbildung von Sozialarbeitern und Sozialpädagogen an der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt tätig. Schwerpunkte in den letzten Jahren: Ausbilderin, Trainerin und Live-Supervisorin in systemischer Familienberatung, Weiterbildung von FamilienhelferInnen, Team- und Institutionsberatung, Beratung in existentiellen Krisen. Homepage Dr. Margarete Hecker...

Nach oben

Ruth Heise

Ruth Heise

Dipl.-Sozialpädagogin, Supervisorin (DGSv), Systemtherapeutin (DGSF), Organisationsentwicklerin, Changemanagerin

Ausbildungen in Supervision (DGSv), Systemtherapie (Dr. Jürg Liechti/Bern) und in Organisationsentwicklung / Changemanagement (Dr. F. Glasl und Christina von Passavant/Trigon, Salzburg). Berufliche Erfahrungen: im sozialen Dienst, in der Familienberatung, als Ausbilderin und Supervisorin für systemisches Arbeiten, Familientherapie und Sozialmanagement an Fachhochschulen und diversen Lehrinstituten im Rhein-Main-Gebiet, Lehrtherapeutin an der Universität Göttingen (Institut für Psychoanalyse/Psychotherapie), seit 2005 ein bis zwei mal jährlich Ausbilderin für systemische Organisationsentwicklung in Mittelamerika. Derzeitige Tätigkeit als Supervisorin, Trainerin, Coach und Teamentwicklerin. www.thura.net

Nach oben

Jörgen Heise

Logopäde, Lehrlogopäde, Systemischen Berater (DGSF)

Studium der Politikwissenschaft und Soziologie, Ausbildung zum Logopäden, Tätigkeit in logopädischer Praxis, Lehrlogopäde (für Lehrsupervision, Kindersprache und Stottern) und stellv. Schulleiter an der Berufsfachschule für Logopädie (6 Jahre), Studium der Logopädie, Ausbildung zum systemischen Berater im praxis institut Hanau, seit 2011 in eigener Praxis für Logopädie und systemische Beratung in Hirschberg an der Bergstraße.

Weitere Informationen: www.praxis-heise.de

Nach oben

Sandra Hörnig

Sandra Hörnig

Dipl.-Sozialpädagogin FH, Erzieherin, Systemische Beraterin (DGSF) und Systemische Supervisorin (SG)

Freiberuflich in Nürnberg tätig seit 2005 in den Bereichen Prozessbegleitung: Team- und Organisationsentwicklung, Supervision, Training in Fort- und Weiterbildung, Konfliktmanagement in kleinen und größeren Zusammenhängen, Lehrauftrag und Ausbildungssupervision (Technische Hochschule Nürnberg). Über 15 Jahre als Leitung, Fachdienst, Fallverantwortliche in der Familien- und Jugendhilfe, stationär und ambulant. Projektmanagement im Bereich Pflegekinder (Kanton Zürich). Mit Feuereifer bei den Themen: Moderation von Konfliktlösungen, Persönlichkeitsentwicklung zum Thema berufliche Identität, Selbst- und Zeitmanagement im Einklang mit Beruf und Familie, Effiziente Besprechungen, Sitzungskultur entwickeln.

Kontaktdaten für Beratungs- und Supervisionsanfragen:
Büro für Lösungen, Nürnberg - Tel.: 01 63 / 7 41 00 35 - eMail: mail(at)sandrahoernig.de - www.sandrahoernig.de

Nach oben

Aglaia Hörning

Bankkauffrau, Supervisorin, Schuldner- und Insolvenzberaterin (HVSV), Wirtschaftsmediatorin (D A CH), Systemische Mediatorin (DGSF), Systemische Beraterin (DGSF)

In eigener Praxis tätig als Mediatorin, Systemische Beraterin und Supervisorin. Begleitet Menschen auf ihrem Weg zu mehr Zufriedenheit, Ausgeglichenheit und guter Kommunikation miteinander. Langjährige Berufserfahrung als KMU-Betreuerin bei einer Großbank sowie als Schuldner- und Insolvenzberaterin bei einer öffentlichen Beratungsstelle, Lehrtätigkeit im Hessischen Verwaltungsschulverband sowie Referententätigkeit bei diversen Bildungsträgern.

Motto: Mediation? Immer systemisch!

Weitere Informationen und Kontakt: www.hoerning-mediation.de

Nach oben

Hanna Herty

Hanna Herty

Dipl.-Sozialpädagogin, Psychodrama-Therapeutin (Moreno-Institut), Supervisorin DGSv, Lehrsupervisorin DGSv, Systemisches Coaching (BTS Mannheim), System Organisationsberaterin (BTS Mannheim) 

 

Verschiedene Fort- und Weiterbildungen: Hypnosystemisches Arbeiten in der Beratung (R. Bartel: MEG Innsbruck und G. Schmidt: MeiHei, Heidelberg); Arbeit mit dem Inneren Team (Prof. Schulz-von Thun, Hamburg); MBSR (Mindful Based Stress Reduction, Cornelius von Collande) u.a. . Seit 1985 freiberuflich tätig, 10-jährige Berufserfahrung im klinischen Bereich (Psychiatrie; Onkologie; Psychosomatik am Klinikum Nürnberg).

 

Weitere Informationen und Kontakt: www.hanna-herty.de

Nach oben

Andrea Iff-Kamm

Andrea Iff-Kamm

Psychologische Psychotherapeutin, Traumatherapeutin (DeGPT), EMDR-Therapeutin (Emdria), Supervisorin im zptn (Zentrum für Psychotraumatologie und Traumapsychotherapie)

Ausbildung in Paar- und Familientherapie (Vft), Tiefenpsychologisch fundierte Körpertherapie nach G. Downing. Weiterbildungen in Sexualtherapie und Systemischer Therapie, 12 Jahre Tätigkeit bei Pro Familia m. d. Schwerpunkt sexuelle Gewalt. In dieser Zeit Therapie, Fortbildungen u. Vorträge zu diesem Thema. Seit 2000 Niederlassung in eig. Praxis mit Kassenzulassung, tiefenpsychologisch fundiert mit dem Schwerpunkt Traumapsychotherapie.

Weitere Informationen und Kontakt: www.traumatherapiepraxis.de

Nach oben

Ulrich Kamm

Ulrich Kamm

Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Supervisor (DGSv)

Aus- und Weiterbildungen in Gruppenpsychotherapie, Paar- und Familientherapie und Supervision; EMDR-Ausbildung  am Traumainstitut  Berlin. Langjährige berufliche Leitungs(neu)erfahrungen in verschiedenen stationären und ambulanten Arbeitsfeldern der psychiatrischen Versorgung: Suchttherapie, Geronto- und Sozialpsychiatrie, Krisenintervention und Suizidprävention. Tätig in eigener Praxis mit den Schwerpunkten Psychotherapie und Supervision.

Nach oben

Stephanie Kämmerer

Dipl.-Sozialarbeiterin, Systemische Supervisorin und Organisationsberaterin i.A. (DGSF), Systemische Familien- und Paarberaterin, Mediatorin, Systemischer Coach

Beruflicher Hintergrund: 10 Jahre öffentliche Jugendhilfe, Allgemeiner Sozialer Dienst, 5 Jahre Geschäftsführung des Präventionsrates Stadt Hanau, seit 2011 freiberufliche Beraterin in eigener Praxis, mehrjährige Erfahrung als Führungskraft in der Kathinka Platzhoff Stiftung Hanau, Praxismoderation für Qualität vor Ort für die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung. Schwerpunkte: Fallsupervision/-beratung, Teamentwicklung in non-profit Unternehmen, Konflikt- und Krisenmanagement, Persönliche Biografiearbeit, Coaching für Führungskräfte.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Hanau- Tel.: 01 77 / 680 46 21 - eMail: info@gemma-hanau.de

Ulf Klein

Ulf Klein

Dipl.-Psychologe, Trainer, Coach und Organisationsberater, klinischer Psychologe, Lehrtherapeut für Systemische Therapie und Beratung (SG), Lehrender für systemische Therapie und Beratung (DGSF), Lehrender systemischer Coach (SG), Lehrender für Systemische Supervision (SG, DGSF), Psychodrama-Therapeut, Akkreditierter Supervisor und Selbsterfahrungsleiter bei der Bayerischen Psychotherapeutenkammer

Gründungspartner »Berater und Trainer Gesellschaft - Unternehmensberatungen für Führung und Corporate Identity«, Frankfurt; Geschäftsführer inScenario Verlag- und Verlagsbuchhandlung GmbH, München.

Arbeitsschwerpunkte:
Thema Team: Teamcoaching / Teamsupervision / Teamentwicklung

Thema Führung: werteorientierte Führung, Leitungssupervision, Coaching von Führungskräften und Leitungskreisen

Thema Organisation: Gestaltung und Begleitung von Veränderungsprozessen / Change-Management.

Methodisch: Szenisch-systemische Arbeitsformen in Therapie und Beratung

Kontaktdaten für Supervisions- und Coaching-Anfragen:
coaching@ulfklein.de - www.ulfklein.de

Nach oben

Prof. Dr. med. Friedebert Kröger

Prof. Dr. med. Friedebert Kröger

Arzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Innere Medizin, Systemischer Lehrtherapeut (DGSF), Systemischer Supervisor (DGSF)

 

Von 2003-2012 Chefarzt der Kliniken für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Diakonie-Klinikum, Schwäbisch Hall und Klinikum am Weissenhof, Weinberg, Leiter des Psychoonkolgischen Dienstes, Diakonie-Klinikum, Schwäbisch Hall. 2000-2003 Chefarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Zentrum für Suchttherapie Fliedner Krankenhaus , Ratingen, 1991-2000 Ltd. Oberarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Universitätsklinikum der RWTH-Aachen, Ltg. Ambulanz/Psychoonkologischer Konsiliar- Liaisondienst, 1978-1991 Fachärztliche und psychotherapeutische Weiterbildung am Universitätsklinikum Heidelberg, Innere Medizin II ( Ärztl. Direktor Prof. Dr. P. Hahn ), Balintgruppenleiter ( Deutsche Balintgesellschaft ),  Lehrtherapeut Systemische Therapie (DGSF), Supervisor Systemische Therapie (DGSF). Gründungsvorstand der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF), 1. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM) - Landesverband -BW (2009 - 2012), Ausbildungsleiter der Arbeitsgemeinschaft Diagnostik und Therapie der Familie (ADTF). Wissenschaftliche und klinische Schwerpunkte: Gesundheitsökonomische Aspekte der Psychosomatik und Psychotherapie; Konzepte stationärer Psychotherapie; Systemische Familienmedizin (Einbeziehungen von Angehörigen und Partnern akut/ chronisch Kranker in die Behandlungsplanung, Arbeit mit Familien mit psychosomatisch/ somatopsychisch kranken Mitgliedern.  Veröffentlichungsliste hier ansehen....

Nach oben

Katja Leifeld

Dipl.-Psychologin, systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF), Supervisorin (DGSF), Psychoonkologin (WPO)

Ausbildung in systemischer Paar- und Familientherapie (DGSF), Supervision (DGSF) und Psychoonkologie (WPO). Berufliche Erfahrungen im Bereich Rehabilitation, Therapie bei Essstörungen, chronischen Schmerzen und Krebserkrankungen. Derzeit freiberufliche Tätigkeit als niedergelassene Psychotherapeutin (HPG) in Frankfurt a.M. mit den Schwerpunkten, Einzel-, Paar- und Familientherapie und als Supervisorin.

www.katjaleifeld.de

Nach oben

Inge Liebel-Fryszer

Inge Liebel-Fryszer

Dipl.-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Supervisorin (BDP), Systemische Familientherapeutin (DGSF), Lehrende für Systemische Familientherapie (DGSF)

Aus- und Weiterbildungen in klientenzentrierter Gesprächspsychotherapie (GwG), Psychodrama mit Kindern (Moreno-Institut) und systemischer Beratung und Therapie, Positive Psychotherapie (Peseschkian). . In den letzten Jahren Fortbildung und Arbeit mit traumatisierten Menschen. Berufliche Erfahrungen als Kindertherapeutin, als Heimpsychologin, in einer Jugendberatungsstelle. Aufbau einer psychologischen Beratungsstelle für städtische Kindertagesstätten (Stadt Frankfurt); Niederlassung als Psychologische Psychotherapeutin, Coach, Supervisorin und Weiterbildnerin; langjährige Lehrbeauftragte an der EFH Darmstadt im Studiengang "master of social sciences".  Besondere Schwerpunkte: Kindliche Entwicklung (insbes. Bindung, Entwicklungspsychologie), Psychotraumatologie, Konfliktarbeit / Arbeit in den Feldern der Psychiatrie und Jugendhilfe. Seit 2011 regelmäßige Lehre in China "Systemische Familientherapie" und "Systemische Supervision".   Eine Übersicht über die Veröffentlichungen finden Sie hier...

Nach oben

Erika Lützner-Lay

Erika Lützner-Lay

Dipl.-Sozialpädagogin, Lehrtherapeutin für systemische Therapie (DGSF), Lehrende für systemische Therapie und Beratung (DGSF), Systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF), Systemische Supervisorin (DGSF)

Ausbildungen in Paar- und Familientherapie (IPF Dr. C. Gammer), tiefenpsychologisch fundierter Körperpsychotherapie (Dr. G. Downing), Supervision und Organisationsberatung (IPF Dr. C. Gammer). Langjährige berufliche Erfahrung in einer Erziehungsberatungsstelle, in der Erwachsenenbildung, in Ausbildungs-, Supervisions- und Seminararbeit, in Familientherapie, im Transfer systemischer Konzepte in verschiedene psychosoziale, pädagogische, kirchliche, politische und unternehmerische Arbeitsfelder. Krisen- und Konfliktmanagement in Teams und Institutionen. Seit 1986 in freier Praxis. Integration eines ressourcenorientierten systemischen, tiefenpsychologischen und körperpsychotherapeutischen Ansatzes. Langjährige Lehrbeauftragte an der Evangelischen Hochschule Darmstadt im Aufbaustudiengang Systemische Beratung u. Masterstudiengang Management.

www.luetzner-lay.de

Nach oben

Thomas Merz

Thomas Merz

Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Ausbildungen in: Gesprächspsychotherapie (GwG), Systemischer Familientherapie (IF Weinheim), Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie, Körper- und Musiktherapie (Strobel). Nach Aufbau einer Psychosozialen Beratungsstelle in Stadtallendorf Tätigkeit im Zentrum für Psychosomatische Medizin Gießen. Seit 1985 beraterische und therapeutische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Paaren und Familien in einer Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle und in eigener Psychotherapiepraxis in Marburg. Supervision von Teams v.a. im Feld der Jugendhilfe, sowie von Aus- und Weiterbildungsteilnehmern. Langjährige Erfahrungen mit der Organisationsentwicklung in Verbänden, Unternehmen und Verwaltungen.

Eine Übersicht über die Veröffentlichungen finden Sie hier...

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Marburg - Tel.: 0 64 21 / 2 54 69 – eMail: thomasmerzpraxis(at)aol.com

Nach oben

Peter Miller

Peter Miller

Dipl.-Sozialpädagoge

Ausbildung in Paar- und Familientherapie (vft München). Seit 1990 in freier Praxis tätig: Paar- und Familientherapie, Supervision, Referent für Weiterbildungen. 12 Jahre Trainertätigkeit in der Familientherapieausbildung für den vft in München. Langjährige Berufstätigkeit beim Allgemeinen Sozialdienst der Stadt Nürnberg und im Fachdienst der Blindeninstitutsstiftung Rückersdorf im Nürnberger Land. Tätigkeitsschwerpunkte im Bereich Heil- u. Elementarpädagogik. Mitbegründer eines integrativen Kindergartens, seit 1992 Geschäftsführer der Einrichtung. Von 1984 bis 1996 Lehraufträge an der EFH Nürnberg: sozialpädagogische Praxisfächer, Supervision, Studienschwerpunkt Familienhilfen.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Rückersdorf - Tel.: 09 11 /5 70 67 88 - Fax: 09 11 / 5 40 85 26 - eMail: schick-miller(at)t-online.de

Nach oben

Armin Müller-Patz

Dipl.-Sozialarbeiter, Systemischer Familientherapeut (DGSF), Systemischer Supervisor (SG), Mediator (BAFM)

Arbeitet seit mittlerweile vierzehn Jahren in eigener Praxis für systemische Beratung in Fulda. Insgesamt über 20 Jahre Berufserfahrung in unterschiedlichen Beratungskontexten im non-profit Bereich.

Arbeitsschwerpunkte sind: Systemische Beratung und Therapie für Einzelne und Familien; Supervision; Coaching; Paarberatung; Mediation in hochstrittigen Trennungs- und Scheidungsfällen, auch mit Beteiligung von Kindern; Konfliktmoderation für Unternehmen und Teams; Teamentwicklung für soziale Einrichtungen; Tätigkeit als lösungsorientierter Sachverständiger in Sorgerechts- und Umgangssachen für das Familiengericht Fulda; Lehrbeauftragter an der Hochschule Fulda am Fachbereich Sozialwesen für den Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit sowie für den Masterstudiengang Therapie und Beratung.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Fulda - Tel.: 06 61 / 25 09 27 - eMail: mueller-patz@praxis21.de - www.praxis21.de

Dr. Ellert Nijenhuis

Ph. D., Dipl.-Psychologe

Arbeitet seit mehr als 20 Jahren mit chronisch traumatisierten Patienten und ist einer der führenden Dissoziationsforscher in der Welt und Referent auf vielen internationalen Konferenzen. Zusammen mit Prof. Onno van der Hart und Kathy Steele hat er die Theorie der Strukturellen Dissoziation der Persönlichkeit entwickelt.

www.enijenhuis.nl

Nach oben

Wolfgang Nöcker

Wolfgang Nöcker

Sozialarbeiter, Organisationsberater, Supervisor, Coach, Master of Arts (Personalentwicklung), Systemischer Berater und Systemischer Coach (DGSF), Lehrender für systemische Beratung und Lehrender für systemisches Coaching (DGSF)


Ausbildungen als Organistionsberater (BTS Mannheim) und systemischer Familienberater (EFH Darmstadt). Langjährige Berufserfahrung in der Jugendhilfe und Familienberatung. Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter (Planungsgruppe PETRA) in einem Projekt zum Aufbau von Jugendhilfestrukturen in den Neuen Bundesländern. Seit 1995 freiberuflich unterwegs in den Feldern: Organisationsberatung, Teamentwicklung, Coaching und Supervision in Wirtschaftsunternehmen, Öffentlicher Verwaltung und in Sozialen Organisationen. Experte für Organisationsentwicklung und Prozessberatung, Führungskräfteentwicklung, organisationale Reflexions- und Lernprozesse und Aufstellungsarbeit. Partner von Systemic-Consulting.

www.systemic-consulting.net

Nach oben

Dr. Matthias Ochs

Prof. Dr. Matthias Ochs

Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Systemischer Familientherapeut (DGSF/SG), Lehrender für systemische Therapie und Beratung (DGSF)

Professur für Psychologie und Beratung an der Hochschule Fulda, Fachbereich Sozialwesen. Seit 20 Jahren vielfältige Erfahrungen in systemischem Arbeiten (u.a. Jugendhilfe, Universitätsambulanz, Kinderklinik, Familien und Erziehungsberatungsstelle, eigene Praxis www.matthiasochs.de) und systemischem Forschen. Wiss. Mitarbeiter in der Sektion „Med. Organisationspsychologie“ am Universitätsklinikum Heidelberg und in der Psychotherapeutenkammer Hessen. Außerdem Tätigkeit als Familientherapeut, Supervisor und Dozent im eigenen DGSF-Fortbildungsinstitut „Ochs&Orban – Institut für systemisches Arbeiten und Forschen“ (www.ochsundorban.de).

Veröffentlichungen

Nach oben

Sabine Ott-Uhland

Sabine Ott-Uhland

Dipl.-Sozialarbeiterin, Systemische Therapeutin, Paar- und Familientherapeutin (DGSF), Supervisorin (DGSF)

Ausbildungen in Paar- und Familientherapie (IPF, Dr. Carole Gammer), Systemischer Supervision und Organisationsberatung (Praxis, Institut für systemische Beratung), Sexualberatung. Langjährige Tätigkeit in der Jugendhilfe (Jugendamt), Mitarbeiterin in einer Paar- und Sexualberatungsstelle, langjährige selbstständige kaufmännische Berufstätigkeit. Seit 1995 in eigener Praxis tätig in den Bereichen Einzel- Paar- und Familientherapie, Supervision, Teamberatung/ Teamentwicklung, Aus- und Weiterbildung, Coaching.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Darmstadt - Tel.: 0 61 51 / 30 87 79 - eMail: sabine.ott-uhland(at)gmx.de

Nach oben

Sabine Ramsayer

Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Approbation), Systemische Familientherapeutin (DGSF/SG), Lehrende für Systemische Therapie und Beratung (DGSF/SG), Systemische Supervisorin und Institutsberaterin (DGSF/SG), Lehrende Supervisorin (DGSF/SG), Heilpraktikerin Psychotherapie (HPG)

Seit 2003 eigene Praxis für systemische Beratung, Therapie und Supervision in Stuttgart Mitte. Einzel-, Paar-, Familien,- und Gruppentherapie. Coaching, Fall- und Teamsupervision, Projektsupervision, Teamentwicklung, Mediation, Fortbildungen und Vorträge. Langjährige Erfahrung in systemischer Weiterbildungslehre und Lehrsupervision. Seit 2004 tätig als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und Systemische Familientherapeutin in Psychosomatischer Tagesklinik für Jugendliche und junge Erwachsene, Esslingen. Weitere Praxiserfahrung: Mobile Jugendarbeit, Straffälligen Hilfe, Familienberatungsstelle, Jugend- und Drogenberatung, Streetwork, Projektaufbau und Leitung einer Beratungsstelle für Essstörungen.

 

www.sabine-ramsayer.de

Nach oben

Markus Rettich

Markus Rettich

Psychologe, Dipl.-Pädagoge

Studium der Psychologie und Erziehungswissenschaften, Dipl.-Pädagogik (Uni), Tübingen und Freiburg. Ausbildungen in Gruppendynamik, Transaktionsanalyse, Systemischer Organisationsentwicklung und Coaching . Akkreditiert zur Anwendung verschiedener diagnostischer Instrumente, z.B. Hogan Personality Inventory, CAPTain Advanced, Cultural Orientation Indicator, STAB, MBTI und ARP. Gründer von Systemic Consulting dem internationalen Netzwerk systemischer Beraterinnen und Berater. 15 Jahre interner Berater und verantwortlich für Führungskräfteentwicklung bei der Daimler AG, Stuttgart, seit 10 Jahren auch freiberuflich tätig. Experte für Executive Coaching, Managementberatung und Organisationsentwicklung, Teamentwicklung von Leitungs-, Projekt- und Innovationsteams, Strategieentwicklung und –umsetzungsberatung, individuelle Standortbestimmung von Führungskräften, Executive Education, Ausbildung und Supervision von Beratern und Coaches. Arbeitssprachen: Deutsch und Englisch. 

Kontaktdaten für Coaching- und Beratungsanfragen:
Tel.: 01 60 / 86 35 707 - eMail: markus.rettich(at)systemic-consulting.net

Nach oben

Priv.-Doz. Dr. Joseph Rieforth

Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Wissenschaftlicher Leiter der Abteilungen Psychotherapie und Hochschulambulanz sowie Beratung und Konfliktlösung der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Lehrender für Systemische Beratung (DGSF), Lehrender für Systemische Therapie (DGSF), Lehrender für Systemische Mediation (DGSF), Systemischer Coach (DGSF), Lehrtrainer Mediation- und Konfliktmanagement (BMWA), Mediator (BM, BAFM), Systemischer Supervisor (BDP und DGSv, DGSF), Lehrtherapeut, Lehrsupervisor, Deutsche Fachgesellschaft für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (DFT).

Bis zur Verabschiedung des Mediationsgesetzes im Juli 2012 war Dr. Rieforth Mitglied der Expertenrunde des Bundesministeriums der Justiz (BMJ) zum Verfahren der Mediation in Zivil- und Handelssachen. Er ist Gründungs- und Beiratsmitglied der Fachzeitschrift "Konfliktdynamik. Verhandeln, Vermitteln und Führen in Organisation", Klett-Cotta-Verlag.

Nach oben

Dr. med. Wilhelm Rotthaus

Dr. med. Wilhelm Rotthaus

Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Lehrender für Systemische Therapie und Supervision (DGSF)

Studium der Medizin in Freiburg, Paris und Bonn. Studium der Musik in Köln. Weiterbildung in Verhaltenstherapie, Klientenzentrierter Psychotherapie und Klientenzentrierter Spieltherapie, Systemischer Familientherapeut (DGSF), Lehrtherapeut (DGSF) und Supervisor (DGSF). Ehem. Fachbereichsarzt der Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Rheinischen Kliniken Viersen. Veranstalter der Viersener Therapietage 1982 -2002. Redaktionsmitglied der Zeitschrift für Systemische Therapie und Beratung. Von 2000 – 2007 1. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Systemi­sche Therapie und Familientherapie (DGSF). Buchveröffentlichungen u.a.: „Stationäre systemische Kinder- und Jugendpsychiatrie“; „Wozu erziehen? Entwurf einer systemischen Erziehung“; „Systemische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie“; „Auffälliges Verhalten im Kindesalter – Handbuch für Eltern und Erzieher“; „Auffälliges Verhalten im Jugendalter – Handbuch für Eltern und Erzieher“.

Nach oben

Renate Rühle-Hemm

Renate Rühle-Hemm

Dipl.-Pädagogin, Systemische Familien- und Paartherapeutin (DGSF)

Mehrjährige Tätigkeit an einer Erziehungsberatungsstelle sowie in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung. Langjährige Erfahrung im Bereich der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe, seit 2001 Familien- und Paarberatung in eigener Praxis, Supervision und Weiterbildung für Mitarbeiter aus (sozial)pädagogischen Berufsfeldern, ambulante Erziehungshilfen für  verschiedene Jugendämter in Ober- und Mittelfranken.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Roßdorf am Forst - Tel.: 0 95 43 /  44 13 28 - Fax: 0 95 43 /  44 13 37 - Mobil: 01 60 / 97 53 31 23 - eMail: ruehle-hemm(at)web.de

Nach oben

Simone Schätzlein

Dipl. Sozialpädagogin, Master of Arts in der Fachrichtung Management in Social Organizations, Systemische Beraterin (DGSF), Supervisorin DGSv

Studium des Sozialwesens an der Hochschule Würzburg, berufsbegleitender Masterstudiengang Management in Social Organizations an der Evangelischen Hochschule Darmstadt, Weiterbildungen in der systemischen Beratung am praxis institut für systemische beratung Hanau und in Supervision und Coaching am Evangelischen Zentralinstitut für Familienberatung Berlin. Leitungserfahrung in der teil- und vollstationären Seniorenpflege; seit 2002 tätig in der Jugendsozialarbeit an Schulen in Bayern. 2016: Lehrauftrag an der Hochschule Darmstadt, Fachbereich Soziale Arbeit; Supervision und Coaching in verschiedensten Kontexten.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Obernburg – Tel.: 0 60 22 / 61 47 87 – Mobil: 01 51 / 5 10 22 458 – eMail: simoneschaetzlein(at)gmx.de

Nach oben

Heliane Schnelle

Heliane Schnelle

Dipl.-Sozialpädagogin, Pädagogin, Systemische Paar- und Familientherapeutin, Lehrende für systemische Therapie und Beratung (DGSF)

Supervisorin, Organisationsberaterin, Coach, ehem. Vorstandsmitglied DGSF. Schwerpunkte: Beratung und Therapie von Einzelnen, Paaren und Familien in eigener Praxis, Supervision in Kontexten Kliniken, Schulen, Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, Organisationsentwicklung, Teamentwicklung. Fortbildungen z.B. systemisches Arbeiten mit Gruppen und Teams, Multifamilientherapie, kommunikative Kompetenzen und kreative Ansätze in Beratung und Therapie, Referentin für systemisches Arbeiten in verschiedenen Kontexten, Organisationsberatung und Konfliktmoderation in Organisationen der freien Wirtschaft.

Kontaktdaten für Supervisions-, Coaching- und Weiterbildungsanfragen:
Magdeburg - Tel.: 01 77 / 30 10 658 - eMail: helianeschnelle(at)aol.com - www.helianeschnelle.de

Nach oben

Petra Schulzen

Petra Schulzen

Diplom-Pädagogin, Paar-und Familientherapeutin, Systemische Supervisorin

Langjährige Berufserfahrung in der kommunalen Jugendhilfe (Jugendarbeit, Pflegekinderdienst, Erziehungshilfe) und Lehrbeauftragte für Familienberatung am Pädagogischen Institut der Universität Mainz. Seit 1997 selbstständig in freier Praxis. Arbeitsschwerpunkte: Fall- und Teamsupervision in der Sozialen Arbeit, Jugendhilfe, Psychiatrie. Elterncoaching, Beratung von Pflege- und Adoptivfamilien. Qualifizierung sozialer Fachkräfte, Fortbildungen zu Hilfeplanung, Kindeswohlgefährdung, Konfliktmanagement, Kommunikative Kompetenz, Systemische Methoden.

www.petra-schulzen.de

Nach oben

Heike Schwarz

Personalentwicklung M.A., Dipl.-Sozialpädagogin, Systemisch-integrative Therapeutin, Lehrende für systemische Beratung (DGSF), Systemische Supervisorin und Coach (DGSv, DGSF), Gesundheitscoach (Wieslocher Institut für systemische Lösungen, WISL)   

Aus- und Weiterbildungen in Paar- und Familientherapie (Prof. V. Krähenbühl), tiefenpsychologisch fundierter Körperpsychotherapie (Dr. G. Downing), Traumatherapie (Dr. L. Reddemann), Personal- und Organisationsentwicklung (Dr. B. Schmid), Konfliktmanagement (Dr. F. Glasl), Gesundheitscoaching und Stressmanagement (Dr. D. Drexler), Karrierecoaching (Dr. B. Schmid). Langjährige Tätigkeit in einer Erziehungs- und Familienberatungsstelle. Seit 1989 in freier Praxis in Darmstadt tätig in den Bereichen systemisch-integrative Beratung und Therapie für Einzelne, Paare und Familien, Supervision, Einzel- und Gruppencoaching für Führungskräfte, Gesundheitscoaching, Teamentwicklung, Organisationsentwicklung. Lehrbeauftragte der Ev. Hochschule in Darmstadt im Masterstudiengang Systemische Beratung, lehrende Supervisorin im Masterstudiengang Coaching und Supervision an der FH Frankfurt.   

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Darmstadt - Tel.: 0 61 51 / 71 72 57 - Fax: 0 61 51 / 98 14 75 - eMail: praxis(at)heike-schwarz.de - www.heike-schwarz.de

Nach oben

Annegret Sirringhaus-Bünder

Annegret Sirringhaus-Bünder

Dipl.-Sozialarbeiterin, Systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF), Lehrende für systemische Beratung und systemische Therapie (DGSF), Systemische Supervisorin (DGSF), NLP-Lehrtrainerin (DVNLP), Lehrende für Marte Meo-videogestützte Beratung (Licensed Supervisorin)

Studium der Sozialarbeit an der Kath. FH Abt. Münster, sozialarbeiterische Praxiserfahrung in den Feldern: ambulante Kinder-, Jugend und Familienhilfe, Beratung nach §218 StGB, gesetzliche Betreuungen, Abt.-Leitung und Geschäftsführung, Weiterbildungen in Themenzentrierter Interaktion (WILL Rhld), Supervision (Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge), Familientherapie (Inst. der FH Njmegen), NLP (Kölner Verein für Systemische Beratung), Marte Meo (Maria Aarts), seit 1985 in freier Praxis für Beratung, Fortbildung und Supervision in Köln.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Köln - Tel./Fax: 02 21 / 8 00 88 93  - eMail: sirringhaus-buender(at)gmx.de - www.koelner-verein.de

Nach oben

Peter Martin Thomas

Dipl.-Pädagoge, Erlebnispädagoge, Jugendforscher, Organisationsberater, Supervisor und Coach (DGSF), Professional Speaker GSA (SHB)

Langjährige ehrenamtliche und berufliche Erfahrung in der Jugendarbeit und Jugendhilfe, Mitglied in verschiedenen jugendpolitischen Gremien in Baden Württemberg (z. B. Enquete-Kommission "Jugend - Arbeit - Zukunft" des Landtages, Landesjugendhilfeausschuss, Beirat zum Landesjugendbericht), ab 1997 Tätigkeit als Bildungsreferent, von 2001 bis 2007 Leiter eines landesweiten katholischen Trägers der Jugendarbeit (Bund der Deutschen Katholischen Jugend und Bischöfliches Jugendamt), seit 2008 selbständiger Organisationsberater, Supervisor, Coach und Moderator. Autor und Redner zu Themen der Jugend- und Sozialforschung, Leiter der Sinus-Akademie, Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen, Vorsitzender des Fernsehausschusses des SWR-Rundfunkrates, Vorstand im Landesjugendring Baden-Württemberg, Mitglied im Verband für lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, intersexuelle und queere Menschen in der Psychologie e. V. (VLSP) . Arbeitsschwerpunkte sind Supervision und Organisationsentwicklung für Einrichtungen im Non-Profit-Bereich, Innovation und Marketing in der Jugendhilfe sowie die Verknüpfung von Milieu- und Jugendforschung mit systemischen Beratungskonzepten.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Stuttgart - Tel.: 07 11 / 51 87 26 07 - Fax: 07 11 / 51 87 26 08 - eMail: kontakt(at)petermartinthomas.de - www.petermartinthomas.de

Zur Veröffentlichungsliste....

Nach oben

Andreas Ullherr

Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Systemischer Berater (DGSF), Master of Arts (M.A.) in Supervision, Supervisor (DGSv)

Studium der Sozialen Arbeit (Hochschule Würzburg), Weiterbildung in systemischer Beratung (praxis institut Süd Hanau), Masterstudium Supervision (Evangelische Hochschule Freiburg). Langjährige Tätigkeit in unterschiedlichen Betreuungs- und Beratungsangeboten der psychosozialen Versorgung. Seit 2001 Leitung einer beschützenden Wohneinheit in einer Übergangseinrichtung für psychisch kranke Menschen mit dem Arbeitsschwerpunkt auf Betreuung, Beratung, Personalführung, Fortbildung und der Qualitäts- und Organisationsentwicklung. Fokussierung auf die Umsetzung systemischer Konzepte in der Arbeit mit Menschen mit Persönlichkeitsstörungen, Psychosen und Doppeldiagnosen. Freiberufliche Tätigkeit im Bereich Fort- und Weiterbildung und als Supervisor.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Würzburg - Tel.: 09 31 / 3 53 85 75 - eMail: andreas.ullherr(at)gmx.de

Nach oben

Christel Velte-Siepmann

Lehrerin, Dipl.-Pädagogin, Systemische Beraterin (DGSF), Lehrende für systemische Beratung (DGSF), Systemische Therapeutin, Supervisorin und Coach

Studium für das Lehramt mit den Schwerpunkten Kunst –und Leibeserziehung,  Studium der Heilpädagogik und der Erwachsenenbildung, Ausbildungen in systemisch-struktureller Paar - und Familientherapie (Prof. Verena Krähenbühl, Darmstadt), integrativer Körperpsychotherapie (Dr. Georg Downing, München), NLP (Kreative Academy, Wiesbaden), moderner Hypnose (Institut für angewandte Hypnose, Mainz), systemisch-lösungsorientierter Beratung (IGST, Heidelberg). 10-jährige berufliche Erfahrung im Bereich Erwachsenenbildung/Familienbildung in Leitungsfunktionen und im Rahmen der Suchtberatung . Seit 1984 Ausbildungs–Supervisorin und Trainerin im Bereich Fort- und Weiterbildung der EFH Darmstadt. Seit 1987  tätig in eigener Praxis in Groß-Umstadt/vorderer Odenwald mit den Schwerpunkten systemische Therapie und Beratung, Supervision, Coaching, Fortbildung, Team- und Organisationsentwicklung, Hypnosetherapie.

Kontaktdaten für Supervisionsanfragen:
Groß-Umstadt - Tel.: 0 60 78 / 91 20 - 53 -  eMail: velte-siepmann(at)gmx.de

Nach oben

Dr. Joachim Wenzel

Dr. phil., Dipl.-Pädagoge, Lehrender Systemischer Therapeut/Familientherapeut, Berater, Coach und Supervisor (DGSF)

Langjährige Beratungs- und Leitungstätigkeit in der Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden und der daran angeschlossenen Krisenberatungsstelle in Mainz (Face to Face-, Mail- und Telefonberatung). Mehrjährige Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Mainz und als Lehrender an verschiedenen Hochschulen.

Promotion zum Thema "Wandel der Beratung durch Neue Medien", Entwicklung des webbasierten Onlineberatungsansatzes und von Datenschutzkonzepten in der Beratung.

Selbständig in eigener Praxis in Mainz als Trainer/Dozent, Berater/Therapeut und Supervisor/Organisationsentwickler. Weitere Informationen zur Person: www.spi-mainz.de/wenzel

Veröffentlichungen: www.systemische-beratung.de/wenzel/publikationen-wenzel.html

Nach oben

Oliver Wolf

Dipl.-Sozialpädagoge, Sexualpädagoge, Systemischer Berater (DGSF), Systemischer Therapeut / Familientherapeut (DGSF), Systemischer Supervisor (DGSF)

Betriebswirtschaftliche Berufsausbildung und Studium zum Dipl.-Sozialpädagogen mit den Schwerpunkten Familienplanung und Sexualpädagogik. Weiterbildung zum Systemischen Berater (praxis institut), Systemischen Therapeuten / Familientherapeuten (SInA-ISB) und Systemischen Supervisor (praxis institut). Mehrjährige Erfahrung als Geschäftsführer sowie in der Beratung von Einzelnen und Paaren mit den Schwerpunkten Lebensberatung, Partnerschaftsberatung, Sexualberatung, zur Familienplanung und im Schwangerschaftskonflikt. Aktuell freiberuflich tätig in eigener Praxis im Bereich Beratung/Therapie, Supervision, Organisationsberatung sowie in der Fort- und Weiterbildung.

Kontaktdaten für Beratungs- und Supervisionsanfragen:
Leipzig - Tel.: 03 41 / 975 150 1 - eMail: praxis@calaidoskop.de - www.calaidoskop.de

 

 

Nach oben

Das neue Buch ist da

Es ist mal kein Fachbuch für Eingeweihte, sondern ein kurzweiliges Sachbuch.

mehr

Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie

Akkreditiertes Weiterbildungsinstitut

European Association of Family Therapy (EFTA)

praxis institut für systemische beratung süd ist Mitglied der European Association of Family Therapy (EFTA)

Mitgliedschaften und Akkreditierungen