Aktuelle Informationen bezüglich Corona

In diesem November müssen wir uns erneut auf erhebliche Einschränkungen im Alltag einstellen, um die Anzahl der Neuinfektionen mit Covid-19 dauerhaft zu reduzieren. Viele Bereiche des öffentlichen Lebens kommen zum Stillstand. Die meisten beruflichen Tätigkeiten sowie Fort- und Weiterbildung bleiben jedoch unter Einhaltung der "AHA + L" Regel und mit Hygienekonzept möglich. 

Auf der Suche nach dem richtigen Weg zwischen dem Bedürfnis nach Sicherheit, der Pflicht zum Schutz unserer Mitmenschen und dem Wunsch, zumindest einen Teil unseres Angebotes für Sie aufrecht zu erhalten, haben wir uns entschieden, Präsenzveranstaltungen weiter zu ermöglichen.

Wir beobachten dabei tagesaktuell die Entwicklungen in den Regionen in denen wir tätig sind, und sind in enger Abstimmung mit „Weiterbildung Hessen e.V.“, dem hessischen Fachverband, der im Kontakt mit der Landesregierung die Bestimmungen für den Weiterbildungsbereich zusammenfasst.

In unseren Seminaren und Workshops bleibt es dabei, dass wir unser umfangreiches Hygienekonzept mit AHA+L zugrunde legen. Zusätzlich haben wir unsere Plenumsräume mit CO2-Messgeräten und leistungsstarken Aerosolluftreinigern ausgestattet, die zusammen mit regelmäßiger Lüftung einen hohen Sicherheitsstandard gewährleisten. 

Bei Bedarf werden wir darüber hinaus auf kleinere Gruppen, kürzere Präsenzzeiten, Online- oder Blended-Learning-Formate umstellen, wenn dies zu einem sicheren und kontinuierlichen Seminarbetrieb beiträgt. Das entscheiden jeweils im Einzelfall die Seminarleitung bzw. Supervisor*innen in Abstimmung mit der Institutsleitung, wir sind in engem täglichen Austausch dazu.

Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam lernen müssen, über einige Zeit mit der Bedrohung durch das Corona-Virus zu leben. Wir wollen Präsenzveranstaltungen als Orte der Qualifizierung, der professionellen Selbstfürsorge und vielleicht auch der Auszeit von einem durch die Corona-Pandemie bestimmten beruflichen Alltag erhalten und entwickeln. Das dies gelingt, wird uns immer wieder rückgemeldet. Gleichzeitig werden wir auch all denen, die an Präsenzveranstaltungen nicht teilnehmen können oder wollen, Alternativen anbieten, um das Lernen fortzusetzen. Dafür verstärken wir in den nächsten Wochen wieder unsere Online-Seminare.

Unser leider viel zu früh verstorbene wissenschaftliche Beirat, Prof. Dr. Nossrat Peseschkian, hat häufig Sprichwort zitiert (sinngemäß, von Marie von Ebner-Eschenbach): "Den Wert von Menschen und Diamanten kann man erst erkennen, wenn sie aus der Fassung sind.“ 

Vieles ist und viele sind in diesen Wochen aus der Fassung geraten, das gilt auch für uns: Fast alles muss neu erfunden werden, das ist eine ungeheure Kraftanstrengung. Wir freuen uns über die vielen wertschätzenden und ermutigenden Rückmeldungen. Lassen Sie uns gemeinsam dazu beitragen, wichtige Werte auch in schwierigen und aufregenden Zeiten zu bewahren. Wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben, kommen Sie auf uns zu, wenn Sie Fragen, Anregungen, Rückmeldungen haben.

Herzliche Grüße im Namen des gesamten Praxis-Teams,

Peter Martin Thomas und Rainer Schwing 

Sie sind hier:  praxis institut südInstitutGalerie Unser Seminarzentrum in Franken

Unser Seminarzentrum in Franken, in Fürth-Poppenreuth

Am 12.10.2014 war es soweit:
Wir (er)öffneten unsere neuen Räume stolz für interessierte TeilnehmerInnen, ReferentInnen und KollegInnen mit einer Vernissage von Lena Miller, der Tochter unseres lieben Kollegen Peter Miller, die mit ihrer Ausstellung unsere Räume verschönert. 

Es waren viele neugierige und interessierte Menschen da, die Vernissage wurde umrahmt von der herrlichen Musik und einer Laudatio von Jürgen Heimüller (http://www.juergen-heimueller.de).

Am 18.10.2015 gab es das nächsten Kulturereignis. Nach einem Jahr verabschiedeten wir uns schweren Herzens von Lenas Bildern (einige bleiben) und freuen uns nun über die wunderbaren Landschaftsimpressionen von Raphael Rumpf. Es war wieder fullhouse bei der Vernissage und wir haben mit aktuellen und früheren TeilnehmerInnen und KollegInnen einen schönen Nachmittag verbracht.

Wunderschöne helle, freundliche Räume und ein schön bepflanzter Garten mit Terrassen bieten im Norden von Nürnberg eine angenehme Lernatmosphäre, die schönen Bilder, zuerst von Lena und jetzt von Raphael, unterstreichen dies, bieten ein ästhetisches Ambiente und geben viele Inspirationen. Das werden wir fortsetzen.

Wir wünschen unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern und auch unseren Referentinnen und Referenten ein angenehmes Lernen, harmonisches Miteinander und viel Spaß im neuen Domizil! 

Wer mehr von Lena und Raphael sehen will: Ihre Website: http://www.atelier-miller.dehttp://raphael-rumpf.de