06181/25 30 03 | Kontakt | Newsletter| FAQ

Sie sind hier:  praxis institut süd AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand Februar 2021

Die nachfolgenden AGB gelten für alle Verträge über die Teilnahme an von praxis - institut für systemische beratung süd (nachfolgend: praxis) organisierte Veranstaltungen.

1. Vertragsschluss

Die Anmeldung erfolgt in Textform – per Post, Fax, E-Mail oder über unser Online-Formular. praxis behält sich vor, Anmeldungen bei mangelnder fachlicher oder persönlicher Eignung nicht anzunehmen.
Mit der Anmeldung zu den Präsenz-Veranstaltungen, die nicht Fort- und Weiterbildungskurse sind, gibt der*die Teilnehmer*in ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss ab. Der Vertrag kommt zustande, indem praxis dieses Angebot binnen 14 Tagen nach Abgabe per E-Mail annimmt. Bei der Anmeldung zu Fort- und Weiterbildungskursen übersendet praxis dem*der Teilnehmer*in einen entsprechenden Vertrag per Post. Der Vertragsschluss erfolgt, wenn von dem*der Teilnehmer*in ausgefüllte und unterschriebene Vertrag wieder bei praxis eingeht. Erst mit Eingang der jeweiligen Anzahlung ist der Platz im Kurs fest reserviert.
Die Anmeldung zu Online-Veranstaltungen erfolgt über das Online-Formular. Mit der Anmeldung gibt der*die Teilnehmer*in ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss ab. Nach der Anmeldung erhält der*die Teilnehmer*in eine E-Mail-Bestätigung darüber, dass die Anmeldung eingegangen ist. Diese Bestätigung kann direkt von der Plattform kommen, auf der diese Veranstaltungen auch durchgeführt werden. Wenn keine Anzahlung fällig ist, kommt der Vertrag zustande, wenn der Platz laut Bestätigung bereits „fest reserviert“ ist. Ist eine Anzahlung fällig, kommt der Vertrag zustande, wenn diese Anzahlung vorgenommen wurde.

2. Teilnahme

Die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen, Workshops, Fachtagen und Fachvorträgen ist allen Interessierten möglich. Für die Teilnahme gelten zum Teil fachliche und persönliche Voraussetzungen, die für die einzelnen Veranstaltungen geregelt und benannt sind. Mit der Anmeldung erklärt der*die Teilnehmer*in, dass er*sie in der Lage ist, eigenverantwortlich an der Veranstaltung teilzunehmen.
praxis nutzt für die Online-Workshops externe Plattformen sowie als zentrales Lernmanagementsystem die Plattform isyflow. Für den Zugang zu diesen Systemen wird ein internetfähiges Gerät, zum Beispiel ein PC, ein Tablet oder ein Smartphone, sowie ein Internetzugang benötigt. Für die Teilnahme an den Online-Workshops wird außerdem die Nutzung eines Headsets empfohlen.

3. Änderungen, Absage von Veranstaltungen

Beginn, Dauer und Ort der Veranstaltungen sind in der jeweiligen Ausschreibung bzw. Einladung festgelegt. Änderungen nach aktuellen Gegebenheiten bleiben vorbehalten.
Es besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung durch eine*n bestimmte*n Referent*in. praxis darf die Auswahl des*der Referent*in auch kurzfristig ändern.
praxis behält sich vor, aus organisatorischen Gründen, insbesondere bei geringer Anmeldezahl, Veranstaltungen auf einen anderen Termin zu verschieben, an einem anderen Ort durchzuführen oder ganz abzusagen. Über solche Änderungen werden die Teilnehmer*innen spätestens 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin informiert. praxis behält sich außerdem vor, Veranstaltungen kurzfristig zu verschieben, örtlich zu verlegen oder abzusagen, wenn hierfür schwerwiegende Gründe bestehen, die nicht im Verantwortungsbereich von praxis liegen. Im Fall einer Terminverschiebung oder Verlegung des Veranstaltungsorts um mehr als 30 km kann der*die Teilnehmer*in die Teilnahme kostenfrei stornieren. Bereits bezahlte Gebühren werden rückerstattet. Dies gilt auch bei einer Absage einer Veranstaltung durch praxis. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

4. Zahlungsbedingungen

Die Gebühren für Fortbildungsworkshops, Fachtage und Fachvorträge sind spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung fällig. Bei Fort- und Weiterbildungskursen können die Gebühren in einem Betrag mit Skonto oder in mehreren Raten bezahlt werden. Die genauen Zahlungsmodalitäten der Ratenzahlungen sind im jeweiligen Vertrag geregelt. Für alle Veranstaltungen gilt: Der*die Teilnehmer*in verpflichtet sich zur rechtzeitigen Zahlung, auch wenn er*sie die Veranstaltung nicht oder nur teilweise besucht. In den Kursgebühren sind keine Unterkunfts- und Verpflegungskosten enthalten.
Für Präsenzveranstaltungen ist die Zahlung per Überweisung auf das Konto von praxis möglich. Für Online-Workshops ist die Zahlung per Kreditkarte, Giropay, PayPal und Klarna SOFORT möglich. Hierzu bedient praxis sich des Zahlungsdienstleisters Unzer.
Bei Fort- und Weiterbildungskursen entsteht der Anspruch auf Ausstellung und Übergabe einer Teilnahmebestätigung erst mit der vollständigen Bezahlung der Kursgebühren. Ein Zurückbehaltungsrecht des*der Teilnehmers*in ist ausgeschlossen.

5. Widerrufsrecht

Das Angebot von praxis richtet sich in erster Linie an Personen, die sich beruflich weiterbilden wollen. Sofern eine Person den Vertrag zu Zwecken abschließt, die weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, so gilt diese Person als Verbraucher*in und hat ein Widerrufsrecht. Eine entsprechende Widerrufsbelehrung nebst Widerrufsformular ist im Anschluss an diese AGB zu finden. Den/die Teilnehmer*in trifft eine Pflicht zum Wertersatz, wenn praxis bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat und der*die Teilnehmer*in zuvor auf diesen Umstand hingewiesen wurde und ausdrücklich zugestimmt hat. Das Widerrufsrecht entfällt, wenn praxis bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist die Hauptleistungspflichten aus dem Vertrag vollständig erfüllt hat und der*die Teilnehmer*in zuvor auf den Wegfall des Widerrufsrechts hingewiesen wurde und ausdrücklich zugestimmt hat.

6. Rücktritt vor Kursbeginn

praxis räumt den Teilnehmer*innen das Recht ein, bis spätestens 1 Tag vor Beginn der Veranstaltung von dem Vertrag zurückzutreten. Erfolgt der Rücktritt bis 6 Wochen vor der Veranstaltung, ist bei Fortbildungsworkshops und Fachtagen eine Aufwandsentschädigung in Höhe der Anzahlung zu zahlen. Bei einem späteren Rücktritt gilt: 3 bis 6 Wochen vor Beginn sind 50 % der Teilnahmegebühr zu zahlen, danach ist die Gesamtgebühr fällig. Es kann ein*e Ersatzteilnehmer*in benannt werden, sofern diese*r die Zugangsvoraussetzungen erfüllt.
Bei Fortbildungskursen und Weiterbildungen ist bis 6 Wochen vor Beginn eine Aufwandsentschädigung in Höhe der Anzahlung zu zahlen, bei einem späteren Rücktritt gilt: 3 bis 6 Wochen vor Beginn sind 50 % der 1. Rate fällig, danach ist die komplette 1. Rate fällig.

7. Kündigung bei laufenden Kursen

praxis und Teilnehmer*innen können bei über längere Zeiträume laufenden Kursen den Vertrag unter Einhaltung von Fristen kündigen. Die für Fortbildungskurse und Weiterbildungen geltenden Kündigungsfristen sind in den jeweiligen Verträgen geregelt. Gesetzliche Bestimmungen zur außerordentlichen Kündigung bleiben unberührt.
praxis behält sich vor, Anmeldungen bei mangelnder fachlicher oder persönlicher Eignung nicht anzunehmen bzw. in laufenden Kursen den Vertrag zu kündigen, wenn im Kursverlauf schwerwiegende Bedenken gegen die fachliche und persönliche Eignung eines*r Weiterbildungsteilnehmers*in erkennbar werden. Dies wird vorab in einem Gespräch geklärt. Das Recht einer fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt davon unberührt.

8. Personenbezogene Daten / Schweigepflicht

Der*die Teilnehmer*in erklärt sich mit der elektronischen Speicherung und internen Bearbeitung seiner*ihrer Daten gemäß EU-Datenschutz- Grundverordnung Art. 6 (1) a) und b) einverstanden. Näheres regeln unsere Datenschutzbestimmungen, die Bestandteil dieser AGB sind und unter www.praxis-institut.de/sued eingesehen werden können. Der*die Teilnehmer*in sichert die vertrauliche Behandlung aller Informationen über andere Teilnehmer*innen und/oder Einrichtungen sowie über fallbezogene Daten zu.

9. Haftung

Für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die aufgrund einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung durch praxis oder durch ihre gesetzlichen Vertreter oder ihre Erfüllungsgehilfen eintreten, haftet praxis dem*der Teilnehmer*in gegenüber uneingeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen.
Für Schäden, die aufgrund vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Vertragsverletzungen oder arglistiger Täuschungen durch praxis, ihre Vertreter oder Erfüllungsgehilfen eintreten, haftet praxis dem*der Teilnehmer*in gegenüber uneingeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen.
Für fahrlässig verursachte Sach- und Vermögensschäden haften praxis und ihre Vertreter oder Erfüllungsgehilfen nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden.
Eine weitergehende Haftung von praxis und ihren Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist ausgeschlossen.

10. Schlussbestimmungen

Änderungen, Ergänzungen und die Aufhebung dieses Vertrags bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies schließt die Änderung dieser Schriftformklausel selbst ein.
Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
Sofern der*die Teilnehmer*in als Unternehmer handelt, ist der ausschließliche Gerichtsstand für im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis stehende Streitigkeiten Hanau. praxis kann nach ihrer Wahl den*die Teilnehmer*in auch an seinem*ihrem Wohnsitz verklagen.

Widerruf

Für Personen, die den Vertrag als Verbraucher abschließen, gilt die folgende Widerrufsbelehrung.
Als Verbraucher haben Sie das Recht, diesen Vertrag binnen 14 Tagen nach Vertragsschluss ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Der Widerruf ist zu richten an:
praxis - institut für systemische beratung süd oHG Ulanenplatz 6
63452 - Hanau

Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung über Ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Unten auf dieser Seite finden Sie ein Muster-Widerrufsformular, welches Sie hierfür verwenden können. Das ist aber nicht vorgeschrieben. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Im Falle eines fristgerechten Widerrufs müssen wir Ihnen etwaige bereits gezahlte Gebühren zurückerstatten. Die Rückzahlung hat binnen 14 Tagen nach Eingang des Widerrufs bei uns zu erfolgen. Wir werden für die Rückzahlung dasjenige Zahlungsmittel verwenden, das Sie bei der Anmeldung eingesetzt haben, wenn nicht ausdrücklich etwas Anderes mit Ihnen vereinbart wird. Für die Rückzahlung berechnen wir Ihnen keine Kosten.

Sie trifft eine Pflicht zum Wertersatz, wenn wir bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben und Sie zuvor auf diesen Umstand hingewiesen wurden und ausdrücklich zugestimmt haben.
Das Widerrufsrecht entfällt, wenn wir bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist unsere Hauptleistungspflichten aus dem Vertrag vollständig erfüllt haben und Sie zuvor auf den Wegfall des Widerrufsrechts hingewiesen wurden und ausdrücklich zugestimmt haben.

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte das Formular am Ende dieses Dokuments aus und senden es zurück.