Sie sind hier:  praxis institut südFachtage  Vertrieb in Gesundheits- und Sozialunternehmen „Die Betten müssen belegt sein“

Vertrieb in Gesundheits- und Sozialunternehmen „Die Betten müssen belegt sein“

Datum: 11.11.2020 | Ort: Hanau | Kursnummer:

FT20_08H

| Kosten: 130 Euro | Kursleitung: Eberhard Dittmann

Ein Kooperationsprojekt des praxis – instituts für systemische beratung und der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF e.V.)  

Die Belegung von Einrichtungen – Kliniken, Altenheimen, Drogeneinrichtungen, ambulante Erziehungsberatungen, etc. – ist in vielen Organisationen ein wesentliches Thema. Jedoch werden (oder fühlen sich?) diejenigen, die dafür zuständig sind, häufig wenig wertgeschätzt. In einigen Organisationen wird der Vertrieb hinter schönen Begriffen wie „Leiter des psychosozialen Dienstes“ verschleiert. Vertrieb hat bisweilen in diesen Bereichen ein negatives Image.

An diesem Fachtag wollen wir uns mit den Themen Akquisition dem Konkurrenzkampf um Klienten*innen, Patienten*innen, Kunden*innen und Präsentationstechniken auseinandersetzen. Oft stehen die Einrichtungen in Konkurrenz zueinander und die versendende Einrichtung/der Kunde hat die Wahl. Es zeigt sich, dass gute Arbeit nur ein Auswahlkriterium ist. Um erfolgreich zu akquirieren, muss der Vertrieb nicht nur die Einrichtung, sondern vor allem auch sich selbst verkaufen. Es ist daher entscheidend, dass die Mitarbeiter*innen im Vertrieb von der Einrichtung UND von sich selbst überzeugt sind. Ein kreativer Präsentationsstil und eine gute Selbstwahrnehmung sind hier wichtige Voraussetzungen.

Die Teilnehmenden bekommen im Rahmen des Fachtags die Möglichkeit, in zehn Minuten (ten talk) die eigene Einrichtung zu präsentieren. Im Anschluss erhalten sie ein konstruktives Feedback/Feedforward aus dem Teilnehmerkreis.

Haben Sie Lust, Ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen?

Unsere Dramaturgie

  • Einrichtungen unterschiedlich präsentieren
  • Präsentationstechniken
  • Der Primacy und Recency Effekt
  • Feedback zur Eigenwahrnehmung
  • Kann ich die neuen Medien nutzen?
  • Energie mitnehmen

Zielgruppe: Alle Mitarbeiter*innen von Einrichtungen, die für die Belegung im weitesten Sinne zuständig sind.

Methoden: Kurze Impulsvorträge, Präsentationen von Einrichtungen der Teilnehmenden, unterschiedliche Arten der Präsentation, Life Feedback / Feedforward.

Zeit:         11.11.2020 von 10 – 17 Uhr
Ort:          Hanau, Brockenhaus - die Wegbeschreibung können Sie hier herunterladen.....
Kosten:   130,00 EUR (ermäßigt für DGSF-Mitglieder und WB-AbsolventInnen des praxis instituts: 110,00 EUR) - In den Kosten sind ein Mittags-Imbiss und Pausengetränke enthalten

Max. TN-Zahl:
Unsere Fachtage richten sich an ein größeres Publikum, d.h. die maximale Teilnehmerzahl ist abhängig von den Räumlichkeiten.

Einen Flyer zur Veranstaltung finden Sie in Kürze hier zum Download.


Eberhard Dittmann

Mechaniker, Ingenieur, Dipl.-Psychologe, Psychotherapeut, Supervisor BDP, Gründer und Gesellschafter der Beratungsgesellschaft Psychologie für Organisationen

Jahrgang 1953, verheiratet, Vater von 2 Töchtern und Opa von 4 Enkelkindern. Nach unterschiedlichen Führungserfahrungen im psychosozialen Bereich und Trainer in der Industrie, 1984 Gründung der Unternehmensberatung: Psychologie für Organisationen. Mit Focus auf die Thematik Change-Management hat er umfangreiche Veränderungsprojekte in der Industrie und im Dienstleistungsbereich (u. a. Basler Versicherung, DZ-Bank, Boehringer Ingelheim, Aesculap, Stadtwerke, VW, Heraeus, Deutscher Fußballbund,......) begleitet. Aus der Frage nach der Energie großer Gruppen in Veränderungsprozessen sind einige Publikationen entstanden: u.a. Interaktive Großgruppen im Springer Verlag. Er hat ein großes Repertoire an kreativen und ungewöhnlichen Methoden und eine spezifische Form der Dramaturgie von Workshops mitentwickelt, congress in motion.  In eigener Praxis als Psychologischer Psychotherapeut & Coach tätig. Seine Leidenschaft gilt dem argentinischen Tango, der Improvisation und der Leichtigkeit im Tanz/Leben.



Zurück