Das Lernen geht weiter, nun auch wieder mit Präsenzveranstaltungen…

In immer mehr Bereichen kehrt langsam der Alltag zurück. Auch unser Institut wird schrittweise wieder mit Präsenzveranstaltungen beginnen. Dabei gelten für uns nicht die gleichen Regeln wie für Schulen und Hochschulen, sondern in jedem Bundesland müssen unterschiedliche Vorgaben für Weiterbildungs-Einrichtungen eingehalten werden.
Die aktuell gültigen Verordnungen finden Sie im Bereich Service/Download auf unserer Webseite. 

Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Seminarbetrieb wieder aufnehmen und unsere Teilnehmer*innen bei uns begrüßen dürfen. Eure Gesundheit liegt uns dabei besonders am Herzen und wir tun alles, um Euch und uns während Eures Aufenthaltes in unseren Räumlichkeiten bestmöglich zu schützen. Dafür haben wir ein Hygiene-Konzept erarbeitet, das hier gelesen werden kann.

Wir sind uns dessen bewusst, das es für manche Teilnehmer*innen aufgrund ihrer beruflichen, familiären oder gesundheitlichen Situation noch nicht möglich sein wird, wieder bei Seminaren vor Ort dabei zu sein und andere es aus guten, persönlichen Gründen noch nicht wollen. Daher werden wir ergänzende Blended Learning Angebote zu den Präsenzveranstaltungen planen.
Die Teilnehmer*innen der einzelnen Weiterbildungen, Fachtage und Workshops werden rechtzeitig über die jeweiligen Planungen informiert. Weiterbildungs-Teilnehmer*innen finden darüber hinaus weitere Informationen im Lernmanagement-System Isyflow.

Auch unser sonstiges Angebot mit virtuellen Workshops in der Reihe „praxis lernen online“, den Videos und Vorträgen auf Isyflow und den virtuellen Räumen auf Vitero und Jitsi für Selbstlerngruppen wird weitergehen.

Nähere Infos zu allen digitalen Angeboten finden Sie hier unter praxis lernen online sowie im Lernmanagement System Isyflow im Foyer.

 

Sie sind hier:  praxis institut südFachtage  Das Geheimnis der Veränderung: Das Goldene Geschenk | Entwicklungsperspektiven öffnen mit Marte Meo

Das Geheimnis der Veränderung: Das Goldene Geschenk | Entwicklungsperspektiven öffnen mit Marte Meo

Datum: 02.10.2020 | Ort: Hanau | Kursnummer:

FT20_06H

| Kosten: 70 Euro | Kursleitung: Maria Aarts

Ein Kooperationsprojekt des praxis – instituts für systemische beratung und der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF e.V.)  

Im neuen Format "praxis stellt vor"...
... werden wir maßgebliche Pioniere und Pionierinnen der systemischen Arbeit mit ihrem Werk vorstellen. Mit einem kompakten und intensiven Programm sowie einem günstigen Tagessatz wollen wir einer möglichst großen Anzahl von Kollegen*innen die Teilnahme ermöglichen. Der Tag geht von 10 bis 16 Uhr und ist praxisorientiert wie immer. Die Teilnahmegebühr von 70 Euro umfasst einen kleinen Imbiss. Vor Ort besteht die Möglichkeit, Bücher der Referenten*innen zu erwerben.

Maria Aarts berichtet aus ihren internationalen Projekten

Das Geheimnis der Veränderung, so war der Titel unserer Jubiläumstagung. In loser Folge wollen wir wichtige Impulsgeber*innen unserer Arbeit einladen, ihre Erfahrungen mit uns zu teilen. Mit Maria verbindet uns eine lange und freundschaftliche Tradition der Zusammenarbeit.

In der Systemischen Beratung geht es darum, Menschen mit ihren Stärken und Ressourcen in Kontakt zu bringen, Ihnen zu helfen, aus eigener Kraft gute Lösungen für Probleme und Fragen zu erarbeiten. Genau darum geht es auch in der von Maria Aarts entwickelten Marte Meo Methode: sie setzt dieses Prinzip in der Begleitung von Eltern und Fachleuten mit ihrer videounterstützten Entwicklungsförderung am deutlichsten um, und wir haben für die systemische Arbeit unendlich viel von ihr gelernt.

„Das Goldene Geschenk“, ist ein neues Marte Meo Konzept. Der Alltag bietet uns unzählige Gelegenheiten, einem Menschen „ein Goldenes Geschenk“ zu geben, wovon dieser sein ganzes Leben lang profitieren kann. Es geht darum, im richtigen Moment unterstützende Marte Meo Kommunikationsfähigkeiten einzusetzen und damit Entwicklung zu aktivieren und Verbindung zu stärken. Damit können wir andere Menschen in Entwicklungsstimmung bringen und ihnen wichtige Impulse für gelingende Beziehungen vermitteln, gerade auch dann, wenn sie sich in schwierigen Situationen befinden, wenn sie z.B. ein Handicap mitbringen oder in ihrer Entwicklung blockiert sind.

Marte Meo Prinzipien sind universell einsetzbar, sie werden in Kitas, in der sozialen Arbeit mit Familien, in Jugendhilfe und Psychiatrie, in Altersheimen genauso wie in Schulen eingesetzt. Viele Universitäten weltweit lehren die Methode und haben sie wissenschaftlich erforscht. Dieser Fachtag ist für Marte Meo Profis und für alle Fachleute gedacht, die entwicklungsorientiert arbeiten möchten; er unterstützt, Schwierigkeiten als Möglichkeiten zu sehen und für die weitere Entwicklung zu nutzen. Maria wird mit vielen Videobeispielen aus der ganzen Welt zeigen, wie „Goldene Geschenke“ in ganz unterschiedlichen Arbeitsfeldern Entwicklung anregen und Beziehungen stärken.

Zeit:         02.10.2020 von 10 – 16 Uhr
Ort:          Hanau, Congress Park - die Wegbeschreibung können Sie hier herunterladen.....
Kosten:   70,00 EUR (ermäßigt für DGSF-Mitglieder und WB-AbsolventInnen des praxis instituts: 60,00 EUR) - In den Kosten sind ein Mittags-Imbiss und Pausengetränke enthalten

Max. TN-Zahl:
Unsere Fachtage richten sich an ein größeres Publikum, d.h. die maximale Teilnehmerzahl ist abhängig von den Räumlichkeiten.

Einen Flyer zur Veranstaltung finden Sie in Kürze hier zum Download.

Fortbildungspunkte werden bei der Psychotherapeutenkammer beantragt!


Maria Aarts

Ausbildung: School for Higher Vocational Education. Berufliche Tätigkeit in Kinderheimen, seit 1976 Direktorin von ORION, einer Tageseinrichtung für verhaltensauffällige Kinder. Seit 1987 beschäftigt sie sich mit der Entwicklung von Marte Meo-Programmen. Sie hat für verschiedene Anwendungsbereiche konkrete und detaillierte Programme erarbeitet, um soziale und emotionale Entwicklungsprozesse zu stimulieren und zu fördern. Die Programme wurden in Zusammenarbeit mit Spezialisten verschiedener Berufsfelder aus über 36 Ländern gestaltet.

Weitere Informationen und Kontakt: eMail: aartsmaria(at)martemeo.com | www.martemeo.com



Zurück