Weiterbildung "Arbeit mit traumatisierten Menschen": Curriculum

Seminarzeiten jeweils:

Freitag 12 – 20 Uhr

Samstag 9 – 18 Uhr

Sonntag 9 – 14 Uhr

(Pausen: Freitag 16 - 17 Uhr, Samstag 13 - 14 Uhr, Sonntag 12 - 12.30 Uhr)

 

Inhalt der Seminare

1. Erweitertes Grundlagenseminar

  • Geschichte und aktueller Stand der Psychotraumatologie
  • Trauma-Definitionen und neurobiologische Grundlagen
  • Die fragmentierte Speicherung von Sinneswahrnehmungen
  • Akute und chronische Folgen psychischer Traumatisierung
  • Trauma-Symptome und Komorbiditäten
  • Unterscheidung akuter, singulärer und komplexer Traumatisierungen
  • Trauma-Diagnostik und trauma-orientierte Anamnese (Traumagramm)
  • Symptombedeutung und der „gute Grund“
  • Überblick über unterschiedliche Phasen trauma-orientierter Beratung

2. Ressourcenorientierte Stabilisierung

  • Darstellung und Einübung unterschiedlicher Stabilisierungstechniken
  • Äußere Sicherheit und innere Sicherheit
  • Ebenen der Stabilisierung: sozial, psychisch, körperlich
  • Erhöhen der Affekttoleranz
  • Distanzierungstechniken
  • Notfall-Liste und Notfall-Koffer
  • Ressourcen-Screening nach dem KReST-Modell
  • Arbeit mit Schuld- und Schamgefühlen
  • Stabilisierung der Beraterinnen und Berater

3. Trauma-Synthese und Integration

  • Darstellung und Einüben von Techniken der Trauma-Synthese
  • Trauma-Synthese bei akuten Belastungsreaktionen (Notfall-Hilfe)
  • Trauma-Synthese nach dem KReST-Modell
  • Arbeit mit Gefühlen und Körperreaktionen
  • Selbstverletzendes Verhalten
  • Trauma-Synthese mit Kindergruppen
  • Demonstration von EMDR
  • Beratung bei traumatischer Trauer
  • Abschied und Neuorientierung

4. Trauma-Synthese in der Familienberatung

  • Arbeit mit Familien, die ein Trauma von außen erlebt haben
  • Primäre und sekundäre Traumatisierung in Familien
  • Interaktionelle Trauma-Symptomatik („Das eingefrorene Mobile“)
  • Beratung von Familien nach Akut-Traumata
  • Techniken zur Stabilisierung und Trauma-Integration mit Kindern und Eltern
  • Beratung mit Flüchtlingsfamilien
  • Beratung mit Pflegefamilien (Trauma und Bindungsstörungen)

Das Buch zur Ausbildung

Das Methodenhandbuch von Rainer Schwing und Andreas Fryszer...mehr.

Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie

Akkreditiertes Weiterbildungsinstitut

European Association of Family Therapy (EFTA)

praxis institut für systemische beratung nord ist Mitglied der European Association of Family Therapy (EFTA)